Login processing...

Trial ends in Request Full Access Tell Your Colleague About Jove

7.13: Feedback-Hemmung
INHALTSVERZEICHNIS

Your institution must subscribe to JoVE's JoVE Core collection to access this content.

Fill out the form below to receive a free trial or learn more about access:

 

PROTOKOLLE

7.13: Feedback-Hemmung

Biochemische Reaktionen laufen in den Zellen ständig ab und wandeln Ausgangsstoffe bzw. Edukte in verschiedene Produkte um. Dies geschieht in der Regel mit Hilfe von Enzymen, welche die Reaktionen beschleunigen. Ohne Enzyme würden die meisten Reaktionen innerhalb der Zelle viel zu langsam dauern. Das wäre auch für die Zelle nicht nützlich.

Da Enzyme helfen, die Reaktionsgeschwindigkeit zu kontrollieren, wird ihre Aktivität stetig reguliert. Es dass angemessene Mengen an Ausgangsstoffen, Zwischenprodukten und Metaboliten in der Zelle erhalten bleiben. Ein übermäßiger Auf -oder Abbau von Substanzen kann katastrophale Folgen für die Gesundheit der Zelle und des Organismus haben.

Im regulatorischen Prozess der Feedback-Hemmung hemmt das Produkt einer Reaktion das Enzym, welches in einem früheren Schritt zur Herstellung des Produktes genutzt wurde. Das Produkt bindet an eine regulatorische Stelle des Enzyms. Sie unterscheidet sich von der aktiven Stelle, die an das Substrat bindet. Dadurch wird die eigene Produktion verlangsamt oder vollständig unterbunden. Wenn das Produkt an die regulatorische Stelle bindet, verursacht es eine Konformationsänderung im Enzym. Diese verhindert, dass es an das Substrat binden kann und die Reaktion weiter katalysiert.

Das verhindert, dass sich zu hohe Produktmengen in der Zelle ansammeln. Sinkt der Wert des Produkts ausreichend ab, hemmt es das Enzym nicht mehr. Die Reaktion kann wieder normal ablaufen.


Suggested Reading

Get cutting-edge science videos from JoVE sent straight to your inbox every month.

Waiting X
simple hit counter