Login processing...

Trial ends in Request Full Access Tell Your Colleague About Jove

21.3: Intrazelluläre Hormon-Rezeptoren
INHALTSVERZEICHNIS

JoVE Core
Biology

A subscription to JoVE is required to view this content. You will only be able to see the first 20 seconds.

Education
Intrazelluläre Hormon-Rezeptoren
 
Dieser Voiceover ist computergeneriert
PROTOKOLLE
* Die Textübersetzung erfolgt computergeneriert

21.3: Intrazelluläre Hormon-Rezeptoren

Lipid-lösliche Hormone diffundieren durch das Plasma und die Kernmembran der Zielzellen, um an ihre spezifischen intrazellulären Rezeptoren anzubinden. Diese Rezeptoren wirken als Transkriptionsfaktoren und regulieren die Genexpression und Proteinsynthese in der Zielzelle.

Auf Grund ihrer Wirkungsweise werden intrazelluläre Hormonrezeptoren in Rezeptoren des Typ I-oder Typ II klassifiziert. Typ I-Rezeptoren sind im Cytoplasma vorhanden. Zu ihnen gehören z.B. wie Steroidhormonrezeptoren wie der Androgenrezeptor. Durch die Hormonbindung wird der Hormon-Rezeptor-Komplex in den Zellkern transportiert, wo er an regulatorische DNA-Sequenzen, sogenannte Hormon-Antwort-Elemente, bindet und die Gentranskription auslöst.

Typ-II-Rezeptoren, wie z.B. der Schilddrüsenhormonrezeptor, sind auch in Abwesenheit von Hormonen an ihre DNA-Antwortelemente im Zellkern gebunden. In diesem Zustand fungiert der Rezeptor als aktiver Repressor der Transkription. Bei der Hormonbindung aktiviert der Rezeptor-Hormon-Komplex jedoch die Transkription der schilddrüsenhormoninduzierbaren Gene.


Suggested Reading

Get cutting-edge science videos from JoVE sent straight to your inbox every month.

Waiting X
simple hit counter