Waiting
Login processing...

Trial ends in Request Full Access Tell Your Colleague About Jove

22.5: Anatomie des Blutkreislaufs
INHALTSVERZEICHNIS

JoVE Core
Biology

A subscription to JoVE is required to view this content. You will only be able to see the first 20 seconds.

Education
Anatomy of the Circulatory System
 
PROTOKOLLE

22.5: Anatomie des Blutkreislaufs

Der menschliche Blutkreislauf besteht aus Blut und Blutgefäßen, die das Blut vom Herzen weg, im Körper zirkulieren und zurück zum Herzen transportieren. Das Herz selbst fungiert als zentrale Pumpe. Der systemische Blutkreislauf versorgt den gesamten Körper und der Kreislauf des Herzens versorgt das Herz mit Blut während der Lungenkreislauf den Blutfluss zwischen Herz und Lunge ermöglicht.

Blut fließt vom rechten Vorhof durch die Trikuspidalklappe in die rechte Herzkammer und dann von der rechten Herzkammer durch die Pulmonalklappe in die Lungenarterie. Die Lungenvenen führen das Blut dann zum linken Vorhof des Herzens, von wo es durch die Mitralklappe zur linken Herzkammer transportiert wird. Schließlich pumpt die linke Herzkammer das Blut durch die Aortenklappe in die Aorta (die größte Arterie des Körpers).

< p>Arterien, die das Blut vom Herzen weg transportieren, spalten sich und werden immer kleiner. Sie werden erst zu Arteriolen und schließlich zu einer Reihe von Kapillaren, den diesen Orten findet der Gasaustausch statt. Die Kapillaren vereinen sich zu größeren Venolen und schließen sich dann mit Venen zusammen, die das Blut zum Herzen zurückführen.

Doppelter Kreislauf und der Lungenkreislauf

Menschen haben ein doppeltes Kreislaufsystem, bei dem das Blut zweimal durch das Herz fließt, durch den Lungenkreislauf und den Körperkreislauf. Zuerst erhält das Herz sauerstoffarmes Blut in der rechten Seite und pumpt es dann in den nahe gelegenen Lungenkreislauf, in die Kapillaren, die am Gasaustausch beteiligt sind. Hier gelangt Sauerstoff in das Blut, während Kohlendioxid das Blut verlässt.

Das Blut wird dann ein zweites Mal durch das Herz gepumpt. Nachdem es die linke Seite des Herzens passiert hat, wird das Blut in den ganzen Körper durch den systemischen Blutkreislauf gepumpt, bis in die Zehen, die Finger, dem Kopf und überall dazwischen. Die für diese Aufgabe erforderliche Kraft führt dazu das die linke Seite des Herzens viel dicker als die rechte Seite ist und zu dem schiefen und unsymmetrischen Aussehen des Herzens führt.

Der Kreislauf durch die Herzkranzgefäße

Die rechte Seite des Herzens erhält sauerstoffarmes Blut. Wie erhält also das Herz sauerstoffreiches Blut? Es befindet sich ein Netzwerk von Arterien und Venen, die das Herzgewebe kronenartig umgeben und zusammen als Myokard-Kreislauf bezeichnet werden kann. Diese bringen sauerstoffreiches Blut zum Herzen und transportieren sauerstoffarmes Blut ab.

Kapillaren vs. Venolen

Die Wände der Blutgefäße spiegeln ihre Funktion wider. Die Kapillarwände sind sehr dünn um den Gasaustausch zu ermöglichen, während die Arterien und Venen dicker und komplexer sind. Die Arterien sind die dicksten Blutgefäße und sehr stark, wobei zwei zusätzliche Gewebeschichten (im Vergleich zu den Kapillaren) vorhanden sind, um den hohen Druck des aus dem Herzen gepumpten Blutes zu bewältigen. Die Dilatation und Kontraktion des Muskelgewebes der Arterien werden durch Hormone reguliert, die das Blut in oder von bestimmten Bereichen leiten. Das Blut kehrt mit einem viel niedrigeren Druck zum Herzen zurück, so dass die Wände der Venen viel dünner als die der Arterien sind.


Suggested Reading

Get cutting-edge science videos from JoVE sent straight to your inbox every month.

Waiting X
Simple Hit Counter