Login processing...

Trial ends in Request Full Access Tell Your Colleague About Jove

34.5: Grundlegende Pflanzenanatomie: Wurzeln, Stengel und Blätter
INHALTSVERZEICHNIS

JoVE Core
Biology

A subscription to JoVE is required to view this content. You will only be able to see the first 20 seconds.

Education
Basic Plant Anatomy: Roots, Stems, and Leaves
 
PROTOKOLLE

34.5: Basic Plant Anatomy: Roots, Stems, and Leaves

34.5: Grundlegende Pflanzenanatomie: Wurzeln, Stengel und Blätter

The primary organs of vascular plants are roots, stems, and leaves, but these structures can be highly variable, adapted for the specific needs and environment of different plant species.

Roots

While roots are most often found underground, this is not universally the case. Aerial roots are any roots that emerge aboveground. Epiphytic plants, such as orchids, can live their entire lives without touching soil. Other types of aerial roots, such as those of the strangler fig or banyan, germinate aboveground but grow downward, eventually penetrating the soil below and appearing to “strangle” their host plant.

Some plants have roots that are adapted to provide additional support. Buttress roots are one such modification. Often found on trees growing in tropical areas where the soil is nutrient-poor, and there is plenty of water available near the surface from rainfall, buttress roots provide structural support to large trees with shallow roots. Brace roots or prop roots are another type of modified root that supports tall, shallow-rooted plants such as corn. They grow as adventitious roots—those that do not develop from the primary root—from nodes near the bottom of the stem, reaching the ground at an angle to provide structural support.

Stems

Plant stems have several functions. These include providing structure, supporting the leaves, buds, and flowers. Additionally, the stem will aid in orienting the leaves to maximize photosynthesis. Stems are composed of nodes, points at which leaves and branches attach, and internodes, the regions of stem between the nodes.

The petiole is a stalk that anchors each leaf at the node.

Leaves

The leaves conduct the majority of photosynthesis. While leaves can come in a wide variety of shapes and sizes, the blades are often thin and flattened in shape to maximize the surface area exposed to sunlight. The terminal part of the leaf is called the blade, or lamina. Simple leaves have one blade per petiole, while compound leaves have multiple blades attached to each petiole. Some plants, such as grasses, lack a petiole. Instead, the blade directly envelops part of the stem.

Roots, Leaves, and Stems as Storage Vessels

Roots can be modified for food storage. Taproots such as carrots and beets are enlarged to store starches. Stems and leaves can also be modified to store starches - tubers such as potatoes are actually modified stems, even though they grow underground. Additionally, onions are a modified starch-storing leaf.

Die Primärenorgane von Gefäßpflanzen sind Wurzeln, Stiele und Blätter, aber diese Strukturen können sehr variabel sein, angepasst an die spezifischen Bedürfnisse und die Umgebung verschiedener Pflanzenarten.

Wurzeln

Während Wurzeln am häufigsten im Untergrund gefunden werden, ist dies nicht überall der Fall. Luftwurzeln sind alle Wurzeln, die oberirdisch entstehen. Epiphytische Pflanzen, wie Orchideen, können ihr ganzes Leben leben, ohne den Boden zu berühren. Andere Arten von Luftwurzeln, wie die der Würgerfeige oder des Banyans, keimen oberirdisch, wachsen aber nach unten, dringen schließlich in den Boden darunter ein und scheinen ihre Wirtspflanze zu "würgen".

Einige Pflanzen haben Wurzeln, die angepasst sind, um zusätzliche Unterstützung zu bieten. Buttress Wurzeln sind eine solche Modifikation. Oft auf Bäumen gefunden, die in tropischen Gebieten wachsen, wo der Boden nährstoffarm ist, und es gibt viel Wasser in der Nähe der Oberfläche von Niederschlägen, Stützen Wurzeln bieten strukturelle Unterstützung für große Bäume mit flachen Wurzeln. Brace-Wurzeln oder Stützwurzeln sind eine andere Art von modifizierter Wurzel, die hohe, flache Wurzeln wie Mais unterstützt. Sie wachsen als zufällige Wurzeln – diejenigen, die sich nicht aus der primären Wurzel entwickeln – aus Knoten in der Nähe des Bodens des Stammes, die den Boden in einem Winkel erreichen, um strukturelle Unterstützung zu bieten.

Stammt

Pflanzenstämme haben mehrere Funktionen. Dazu gehören die Bereitstellung von Struktur, die Unterstützung der Blätter, Knospen, und Blumen. Darüber hinaus wird der Stamm bei der Orientierung der Blätter helfen, um die Photosynthese zu maximieren. Die Stiele bestehen aus Knoten, Punkten, an denen Blätter und Zweige anhaften, und Internoden, den Stammbereichen zwischen den Knoten.

Die Petiole ist ein Stiel, der jedes Blatt am Knoten verankert.

Blätter

Die Blätter führen den Großteil der Photosynthese. Während Blätter in einer Vielzahl von Formen und Größen kommen können, sind die Klingen oft dünn und abgeflacht in Form, um die Oberfläche dem Sonnenlicht ausgesetzt zu maximieren. Der terminale Teil des Blattes wird die Klinge oder Lamina genannt. Einfache Blätter haben eine Klinge pro Blatt, während zusammengesetzte Blätter mehrere Klingen an jeder Blattart befestigt haben. Einigen Pflanzen, wie Gräsern, fehlt ein Blatt. Stattdessen umschließt die Klinge direkt einen Teil des Stiels.

Wurzeln, Blätter und Stiele als Lagergefäße

Wurzeln können für die Lagerung von Lebensmitteln modifiziert werden. Taproots wie Karotten und Rüben werden vergrößert, um Stärke zu speichern. Stiele und Blätter können auch modifiziert werden, um Stärke zu speichern - Knollen wie Kartoffeln sind tatsächlich modifizierte Stiele, obwohl sie unterirdisch wachsen. Darüber hinaus sind Zwiebeln ein modifiziertes Stärkespeicherblatt.


Suggested Reading

Get cutting-edge science videos from JoVE sent straight to your inbox every month.

Waiting X
simple hit counter