Angst Tests

Behavioral Science

Your institution must subscribe to JoVE's Psychology collection to access this content.

Fill out the form below to receive a free trial or learn more about access:

Welcome!

Enter your email below to get your free 1 hour trial to JoVE!





By clicking "Submit", you agree to our policies.

 

Summary

Angst ist eine häufig beobachteten Verhaltens Störung, die aus Angst stammt. Es wird als erhöhte Unruhe oder unangenehme Gefühle der Angst über erwarteten Ereignisse beschrieben. Experimentatoren verwenden oft Nager-Modelle, um Angststörungen beim Menschen besser zu verstehen. Sie verwenden verschiedene Paradigmen, wie Nagetiere, helle Räume oder laute Geräusche, die bekannt sind, um Angst zu induzieren auszusetzen. Diese Tests in Kombination mit anderen Interventionen wie Chirurgie oder Medikamentengabe können Forscher bei der Lokalisierung der neurobiologischen Basis von Angststörungen.

Das Video beginnt durch die Bereitstellung gemeinsamer Grundsätze hinter Reihe von Tests durch Angst. Dann werden zwei spezifische Protokolle, die aufeinander folgenden Gassen-Test und der Hyponeophagia-Test im Detail diskutiert.  Zu guter Letzt werden Variationen der Angst Tests bei Nagetieren und Menschen erforscht.

Cite this Video

JoVE Science Education Database. Behavioral Science. Angst Tests. JoVE, Cambridge, MA, (2017).

Angst ist eines der wichtigsten häufig Verhaltensstörungen beobachtet, und Forscher sind daher besonders daran interessiert, mehr darüber zu lernen.

Eine Möglichkeit, die Wissenschaftler dies erreicht werden können ist durch die Prüfung für Angst bei Nagetieren, die mit einer Vielzahl von Versuchsaufbauten, die ihnen helfen können Tease auseinander die neuroanatomischen Strukturen und Wege an dieser Erkrankung beteiligt.

Dieses Video bietet einen kurzen Überblick über die Prinzipien, die hinter einer Vielzahl von Angst Tests und diskutiert dann Protokolle für zwei dieser Paradigmen. Zu guter Letzt erkunden wir auch ein paar aktuelle Experimente mit Angst Tests bei Nagetieren und Menschen.

Beginnen wir mit dem diskutieren Prinzipien hinter Angst Tests. Normalerweise erleben Menschen Angst in bestimmten Situationen, wie er eine Rede vor einem Publikum. Die Ängstlichkeit, die wir im Rahmen der Angst erleben wird vor allem von der Amygdala-Region in unserem Gehirn vermittelt.

Wenn Angst erhöhte oder anhaltende wird, führt dies zu einer Vielzahl von Erkrankungen, wie generalisierte Angststörung, Panikstörung und Phobien. So versuchen Wissenschaftler, die Grundlage der Angst, besser zu verstehen, dass diese Erkrankungen effektiv behandelt werden können.

Zum besseren Verständnis dieser Bedingungen beim Menschen testen Forscher oft Angst bei Nagetieren. Die meisten Tests nutzen Nagetiere natürliche Abneigungen, die denen des Menschen ähneln. Beispielsweise bestimmte Versuchsaufbauten, wie die erhöhte plus Labyrinth oder die aufeinander folgenden Gassen testen, Nagetiere, hoch über dem Boden, sein induzieren die Höhenangst zu erzwingen. Andere Tests, wie der Übergang von hell-dunkel-Test oder den Freiland-Test beinhalten ausgesetzt oder helle Räume, die aversive Atmosphären für Mäuse, und Angst hemmt ihre Erforschung dieser Bereiche. Entwürfe wie des Hyponeophagia-Tests und Sozialinteraktion Test untersuchen ein Nagetier Tendenz zu erreichen für eine positive Belohnung, wie zum Beispiel Essen, oder mit anderen Nagetieren trotz des Seins in einer fremden Umgebung zu interagieren. Schließlich können laute Geräusche, die ein "Schreckreaktion" auslösen, auch verwendet werden, um Angst bei Nagetieren zu testen. Daher eine Testbatterie Angst Verhaltensstörungen, jeweils mit einer anderen Basis stehen zur Verfügung der Verhaltensforschung Forscher heute.

Jetzt haben Sie ein gewisses Verständnis für die Prinzipien, die hinter anderen Angst Tests, lass uns durch das Verfahren eines nannte sie die aufeinander folgenden Gassen-Test.

Wie der Name schon andeutet, beinhaltet dieses Set-up vier Gassen, die nacheinander angeschlossen sind, und hoch vom Boden angehoben. Alle diese Gassen sind nicht die gleiche Breite, sie schmaler. Darüber hinaus sind die Höhen der Mauern um die Gassen inkrementell kürzer. Das Gerät ist so konzipiert, dass die schmalste Gasse auch derjenige mit den kürzesten Wänden ist. Um Angst zu testen, ist ein Nagetier zuerst in die Gasse mit dem höchsten Mauern eingeführt. Dann das Nagetier ist erlaubt, zu erforschen, und die Zeit verbringt das Tier in jedem der vier verschiedenen Gassen während einer Sitzung wird aufgezeichnet. Wenn ein Nagetier neigt dazu, mehr Zeit in höheren Mauern Regionen, gibt es Angst-ähnliches Verhalten.

Nach eingehender Diskussion einen Test anhand der Höhenangst, schauen wir uns ein Paradigma genannt Hyponeophagia, die Nagetiere, die Erkundung einer fremden Umgebung beinhaltet.

Die "neue" Umgebung für diesen Test benötigt kann ein offener Raum oder einem kleinen, geschlossenen Behälter, wie ein umgekehrtes messen cup. Entscheidend für dieses Experiment ist eine Nahrungsquelle, die Nagetiere lecker finden würden. Die Idee ist, dass die neue Umwelt Angst in einem Nagetier veranlassen wird, verhindern, dass es sofort das Essen, die es sonst beginnen würde, fast sofort zu essen.

Vor diesem Eingriff ist ein Nagetier Nahrung beraubt. Dies ist ein notwendiger Schritt in das Protokoll, weil Forscher wollen, stellen Sie sicher, dass das Nagetier nicht wegen Angst, Essen ist nicht, weil es voll ist. Nach Essen Verworfenheit wurde am nächsten Tag war, den das Tier in der neuen Umgebung eingeführt wird, das leckere Essen auch platziert. Forscher nehmen dann die Zeit, die ein Nagetier zu essen anfangen. Die Latenz zu Essen in diesem neuen Umfeld definiert ängstlich Verhalten der größer ist die Latenz, desto höher die Angst.

Nun, da Sie einige der Protokolle kennen, um Angst bei Nagetieren zu testen, betrachten wir einige der aktuellen Experimente im Feld mit verschiedenen behavioral Ansätze.

Wie bereits erwähnt, können soziale Interaktionseinstellungen verwendet werden, um Angst bei Nagetieren zu testen. Hier vorgestellt Forscher Mäuse in eine neue soziale Situation, Angst zu bewerten. Sie legten eine Maus, die könnte neben einem Käfig Maus frei Wandern, und wieviel die Maus interagiert mit dem Käfig Gegenstück. Eine ängstliche kostenlose Nagetier neigen dazu, jede soziale Interaktion mit dem Tier im Käfig zu vermeiden und erhöhte zwanghaften Verhalten, z. B. Pflege zeigen kann. In diesem besonderen Experiment Wissenschaftler auch gezeigt, dass eine Genmutation Angst Verhalten in diesem Paradigma der sozialen Interaktion betroffen.

Forscher testen auch Angst bei Nagetieren durch die Aufdeckung dieser Tiere auf unangenehme Reize wie laute Geräusche. Dies ist die Prämisse des akustischen Startle-Tests. Hier befinden sich die Nagetiere in einer Kammer und ein lautes Geräusch, wie ein akustisches Signal; Dies provoziert eine unfreiwillige "Schreckreaktion". Geräte innerhalb des Containers kann die "Amplitude" der Schreckreaktion messen. Wenn die Reaktion eines bestimmten Nagetier Modells auf das Rauschen im Vergleich zu Wildtyp Tieren stärker ausgeprägt ist, dann kann dies ein Beweis für erhöhte Ängstlichkeit.

Schließlich sind einige Wissenschaftler zusätzlich zu den Tests Angst bei Nagetieren, aktiv Angst beim Menschen als auch studieren. Hier Forscher angenommen und geändert den akustische Startle-Test für die Versuchspersonen. Wissenschaftler kombiniert eine Reihe von Bildern mit einem lauten Geräusch, gefolgt von einem leichten elektrischen Schlag für einige der Themen. Die Idee ist, dass diese Reize Angst beim Menschen auslösen könnte, durch die Schaffung von "Vorfreude" für eine schmerzhafte Erfahrung. Forscher, die anschließend bewertet Themen erschrecken Antworten nach Lärmbelastung um ihre Angst zu ermitteln.

Sie habe nur Jupiters Video-on-Tests Angst beobachtet. Dieses Video überprüften Prinzipien und Protokolle der verschiedenen Methoden, mit denen Forscher um Angst zu bewerten. Wir untersuchten auch, wie Wissenschaftler diese Tests verwenden, um verschiedene Facetten dieses Verhaltens Störung beobachtet zu bewerten. Wie immer vielen Dank für das ansehen!

A subscription to JoVE is required to view this article.
You will only be able to see the first 20 seconds.

RECOMMEND JoVE

Applications