Login processing...

Trial ends in Request Full Access Tell Your Colleague About Jove

Biology

Rechts Hemihepatektomie durch Suprahilar intrahepatische Durchtrennung des rechten Hemipedicle mit einem Vascular Stapler

doi: 10.3791/1750 Published: January 25, 2010

Summary

Dieses Video beschreibt einen rechten Hemihepatektomie mit intrahepatischen Durchtrennung des rechten hemipedicle Verlassen des Ligamentum hepatoduodenale völlig unberührt.

Abstract

Erfolgreiche Leberresektion erfordert profunde anatomische Kenntnisse und feinen OP-Technik. Hemihepatectomies sind meist nach der Herstellung des extrahepatischen Hilusgebilde innerhalb des Ligamentum hepatoduodenale durchgeführt, auch in gutartigen Tumoren oder Lebermetastasen.

Protocol

Operationstechnik

  1. Der Patient wird unter Standard-operative Raumbedingungen in Rückenlage Bett und den ganzen Bauch desinfiziert. Als nächstes wird der Patient mit sterilen Tüchern abgedeckt.
  2. Nach "reverse L-förmigen" Laparotomie wird die Bauchhöhle untersucht werden, um Peritonealkarzinose auszuschließen. Anschließend wird das Lig. teres und Ligamentum falciforme mit Ligaturen und Elektrokauter unterteilt.
  3. Nach Exploration der Bauchhöhle sorgfältig bi-manual Erforschung der Leber Band wird durchgeführt, um extrahepatische Lymphknotenmetastasen auszuschließen. Die extrahepatischen Hilusgebilde bleiben unberührt, wenn zentrale Tumorinfiltration oder Hilus Lymphknotenmetastasen ausgeschlossen sind.
  4. Liver Exploration beginnt mit manueller Palpation des gesamten Leber nachdem unterteilt das Recht Leber Lig. trianguläre. Dies wird durch eine intraoperative Doppler Ultraschallbild zu intrahepatische Tumorausbreitung und ihre Beziehung zu den wichtigsten intrahepatischen vaskulären Strukturen, insbesondere der mittleren Lebervene zu untersuchen, und damit zu bestimmen, und markieren Sie die Durchtrennung Zeile.
  5. Wenn eine kurative Verfahren möglich erscheint, ist die richtige Hemi-Leber komplett aus dem subphrenium und aus dem retrohepatic untere Hohlvene, indem der hintere Lebervenen zwischen Clips oder Nähte mobilisiert. Dieser Schritt wird fortgesetzt, bis die richtige Lebervene ist kostenlos. Nach der Trennung von Recht Lebervene ist ein Mersilene Schleife für die spätere Aufhebung der Leber während der parenchymatösen Durchtrennung eingefügt.
  6. Als nächstes wird eine retrograde Cholezystektomie durchgeführt. Der Cysticus ist zwischen Titan-Clips aufgeteilt.
  7. Anschließend Parenchym Dissektion wird gestartet. Die Leber ist leicht gehalten, symmetrisch angehoben und eröffnete mit zwei Handtücher. Die Parenchymzellen Durchtrennung ist mit einem CUSA Dissector (Valleylab, Boulder-CO, USA) durchgeführt. Kleine Schiffe sind mit versiegelten Wasser bewässert bipolare Zange (Erbe, T bingen, Deutschland), und größere Gefäße oder Gallengänge werden zwischen Ligaturen, Clips oder sogar Nähte unterteilt. Resektionen sind mit niedrigen zentralvenösen Druck CVP (0 5 mm Hg) durchgeführt, um den Blutverlust zu verringern. Diese Phase dauert an, bis der intrahepatischen rechten Pedikel ist völlig kostenlos. Dann wird ein Mersilene Schleife eingefügt, um den Stiel Lift und ermöglichen atraumatische Einführung eines vaskulären Hefter (Autosuture TA von Tyco Healthcare Group, Norwalk-Connecticut, USA).
  8. Das Recht Stiel ist mit dem Hefter durchtrennt und dann scharf mit dem Messer an der rechten Seite unterteilt.
  9. Dann wird der Rest der parenchymatösen Durchtrennung abgeschlossen ist, wie zuvor durch die Aussetzung der Leber über die zuvor platzierten Mersilene Schleife beschrieben.
  10. Anschließend wird die rechte Lebervene mit der vaskulären Hefter seziert und rechten Leberlappen entfernt wird.
  11. Dies wird durch eine sorgfältige Überprüfung der Schnittfläche und präzise der Exploration bis zur Galle Leckagen auszuschließen gefolgt. Ein weißer Test kann zu diesem Zeitpunkt durchgeführt werden, wenn erforderlich (7).
  12. Der letzte Schritt ist anatomische Fixierung der Rest Leberlappen unterbrochen durch Stiche und dann der Bauch wird durch fortlaufenden Nähten verschlossen.
  13. Postoperativ Patienten auf der Intensivstation für eine Nacht routinemäßig beobachtet. Wenn der postoperative Verlauf ist unauffällig mit normaler Sonographie und Leberfunktion Patienten auf die Station für die weitere Verwertung zugeführt.

Subscription Required. Please recommend JoVE to your librarian.

Discussion

Hemihepatectomies meist nach der Herstellung des extrahepatischen Hilusgebilde innerhalb des Ligamentum hepatoduodenale durchgeführt, auch in gutartigen Tumoren oder Lebermetastasen. 1-5 In verschiedenen Zentren ist die parenchymatösen Durchtrennung unter vollständiger oder selektive hilären Gefäßverschluss durchgeführt. Wesentliche Nachteile dieser Verfahren sind die komplexen Vorbereitung der Hilus mit der Gefahr der Verletzung kontralateralen Strukturen und die Möglichkeit von Blutungen aus Pfortader side-Filialen oder beeinträchtigt Durchblutung der Gallengänge.

Diese machbar Technik der rechten Hemihepatektomie oder Resektion des linken seitlichen Segmente mit intrahepatischen Durchtrennung des Stiels verlässt das Ligamentum hepatoduodenale völlig unberührt.

Dieser Ansatz kann in diesen Tumoren der Leber eingesetzt werden, wo Lymphadenektomie ist onkologisch unnötig und in gutartigen Indikationen.

Subscription Required. Please recommend JoVE to your librarian.

References

  1. Belghiti, J., Noun, R., Zante, E. Portal triad clamping or hepatic vascular exclusion for major liver resection. A controlled study. Ann Surg. 224, 155-161 (1996).
  2. Man, K., Fan, S. T., Ng, I. O. Prospective evaluation of Pringle maneuver in hepatectomy for liver tumors by a randomized study. Ann Surg. 226, 704-711 (1997).
  3. Wu, C. C., Hwang, C. R., Liu, T. J. Effects and limitations of prolonged intermittent ischaemia for hepatic resection of the cirrhotic liver. Br J Surg. 83, 121-124 (1996).
  4. Figueras, J., Llado, L., Ruiz, D. Complete versus selective portal triad clamping for minor liver resections: a prospective randomized trial. Ann Surg. 241, 582-590 (2005).
  5. Lesurtel, M., Selzner, M., Petrowsky, H. How Should Transection of the Liver Be Performed? A Prospective Randomized Study in 100 Consecutive Patients: Comparing Four Different Transection Strategies. Ann Surg. 242, 814-823 (2005).
  6. Königsrainer, I., Steurer, W., Witte, M. Liver resection without hilus preparation and with selective intrahepatic hilus stapling for benign tumors and liver metastasis. Langenbecks Arch Surg. 392, 485-488 (2007).
  7. Nadalin, S., Li, J., Lang, H. The White test: a new dye test for intraoperative detection of bile leakage during major liver resection. Arch Surg. 143, 402-404 (2008).
Rechts Hemihepatektomie durch Suprahilar intrahepatische Durchtrennung des rechten Hemipedicle mit einem Vascular Stapler
Play Video
PDF DOI

Cite this Article

Königsrainer, I., Nadalin, S., Königsrainer, A. Right Hemihepatectomy by Suprahilar Intrahepatic Transection of the Right Hemipedicle using a Vascular Stapler. J. Vis. Exp. (35), e1750, doi:10.3791/1750 (2010).More

Königsrainer, I., Nadalin, S., Königsrainer, A. Right Hemihepatectomy by Suprahilar Intrahepatic Transection of the Right Hemipedicle using a Vascular Stapler. J. Vis. Exp. (35), e1750, doi:10.3791/1750 (2010).

Less
Copy Citation Download Citation Reprints and Permissions
View Video

Get cutting-edge science videos from JoVE sent straight to your inbox every month.

Waiting X
simple hit counter