Filtration Isolierung von Nukleinsäuren: Eine einfache und schnelle DNA-Extraktionsmethode

Biology

Your institution must subscribe to JoVE's Biology section to access this content.

Fill out the form below to receive a free trial or learn more about access:

Welcome!

Enter your email below to get your free 10 minute trial to JoVE!





We use/store this info to ensure you have proper access and that your account is secure. We may use this info to send you notifications about your account, your institutional access, and/or other related products. To learn more about our GDPR policies click here.

If you want more info regarding data storage, please contact gdpr@jove.com.

 

Summary

Wir beschreiben hier ein einfaches und schnelles papierbasierten DNA-Extraktionsverfahren von HIV provirale DNA aus Vollblut durch quantitative PCR nachgewiesen. Dieses Protokoll kann bei der Aufdeckung von anderen genetischen Markern oder alternative Amplifikationsverfahren zur Verwendung verlängert werden.

Cite this Article

Copy Citation | Download Citations

McFall, S. M., Neto, M. F., Reed, J. L., Wagner, R. L. Filtration Isolation of Nucleic Acids: A Simple and Rapid DNA Extraction Method. J. Vis. Exp. (114), e54289, doi:10.3791/54289 (2016).

Please note that all translations are automatically generated.

Click here for the english version. For other languages click here.

Abstract

FINA, Filtration Isolierung von Nukleinsäuren, ist ein neuartiges Extraktionsverfahren, das über eine Trennmembran und absorbierendes Kissen zum Extrahieren der zellulären DNA aus Vollblut in weniger als 2 min vertikale Filtration verwendet. Die Blutprobe wird mit einem Detergens, behandelt kurz gemischt und mit einer Pipette auf die Trennmembran aufgebracht. Das Lysat Dochte in die Schreibunterlage aufgrund der Kapillarwirkung, die genomische DNA auf der Oberfläche der Trennmembran zu erfassen. Die extrahierte DNA wird auf die Membran während einer einfachen Waschschritt zurückgehalten, wobei PCR-Inhibitoren Schlechten in das absorbierende Löschblatt sind. Die Membran, die die eingeschlossene DNA enthält, wird dann ohne weitere Reinigung der PCR-Reaktion zugesetzt. Diese einfache Methode nicht Laborausrüstung erfordern und kann leicht mit preiswerten Labormaterialien realisiert werden. Hier beschreiben wir ein Protokoll zum hochempfindlichen Nachweis und die Quantifizierung von HIV-1 proviralen DNA von 100 ul Vollblut als ein Modell für frühfant Diagnose von HIV, die ohne weiteres auf andere genetische Ziele angepasst werden könnte.

Introduction

Mehrere Berichte haben die Entwicklung von papier- oder membranbasierten Extraktionsverfahren für die Verwendung in Point-of-Care (POC) -Geräte 1-5 mit dem Ziel, die exquisite Sensitivität und Spezifität der molekularen Diagnostik zur Verfügung zu allen diskutiert. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Sexuell übertragbare Krankheiten Diagnostics Initiative prägte den Begriff ASSURED (Bezahlbar, empfindlich, spezifisch, benutzerfreundliche, schnelle und robuste, Ausrüstung frei und Lieferung für diejenigen, die es brauchen) die idealen Eigenschaften eines POC zu beschreiben Test 6. Von diesen Richtlinien ist die Ausrüstung freie charakteristische besondere Herausforderung für die molekulare Diagnostik zu erreichen. Jede Innovation auf dem Gebiet wird jedoch voran das Ziel , die in den meisten Bedürftigen erreicht, und es gibt Hoffnung für kurzfristige Verbesserungen der Testleistung von bestehenden Technologie zur Anpassung 7.

Hier beschreiben wir ein einfaches Protokoll für die DNA aus Vollblut zu extrahierendass erfordert keine komplexe Chemie oder Laborinstrumente. Die FINA (Filtration Isolierung von Nukleinsäuren) Probenvorbereitung wurde ursprünglich um DNA aus Vollblut zu extrahieren Leukozyten entwickelt, um die HIV-1-Provirus als Teil einer Probe zu beantwortende Point-of-Care (POC) quantitative PCR zu erkennen (qPCR) frühkind Diagnose (EID) Plattform für den Einsatz in begrenzten Ressource - Einstellungen 8-11. FINA Extraktion unterscheidet sich von herkömmlichen Reinigungsverfahren Silikamembranen oder Silika-beschichteten paramagnetischen Partikeln verwenden , um reversibel DNA in Gegenwart von chaotropen Mitteln 12 binden. Stattdessen verwendet FINA vertikale Filtration über eine Trennmembran direkt zelluläre DNA aus Vollblut zu extrahieren. Die Membran , die die eingeschlossene DNA enthält , kann direkt in einem PCR - Röhrchen gegeben werden und entweder sofort in einer PCR - Reaktion oder Luft für die spätere Amplifikation 9 getrocknet eingesetzt. Keine chaotropen Mitteln, Phenol oder Alkohole werden in der Probenextraktion verwendet, eliminating die umfangreichen Waschschritte benötigt starke qPCR - Inhibitoren aus dem Extraktionsprozess 13,14 abgeleitet zu entfernen.

Die FINA Membran kann entweder Zellen 9 oder genomische DNA erfassen durch Zelllyse freigesetzt 11 , bevor die Probe auf die Membran gegeben wird. Für die Zell capture wird Vollblut direkt auf die Membran gegeben. Anschließend werden die Zellen in der Membran lysiert durch Zugabe von 10 mM NaOH. Der Vorteil dieser Methode ist, dass es nur drei Schritten durchgeführt: 1) Probenzugabe; 2) Zelllyse / Wäsche und 3) Filterscheibe Platzierung in qPCR Rohr. Der Nachteil dieser Methode ist, dass die Membran nur eine definierte Anzahl von Zellen direkt proportional zum Durchmesser der Membranscheibe halten kann. Um die Nachweisgrenze zu erreichen für EID benötigt wurden 100 ul Vollblut wird für die Probeneingabe erforderlich, die einen Filter beinhaltet, der zu groß ist, in einem qPCR Rohr platziert werden. Lyse der Blutzellen mit einem Reinigungsmittel, bevor die Probe in die Auflistung hinzufügenMembran fügt einen Verarbeitungsschritt, jedoch ermöglicht die Verwendung eines kleineren Filters für die gleiche Probengröße. Wir konnten eine hohe Reproduzierbarkeit, einzelne Kopie Erkennung und Quantifizierung von weniger als 10 Kopien des HIV-1 proviralen DNA von 100 ul Blut Konfiguration 11 mit diesem Test zu demonstrieren.

In diesem Bericht beschreiben wir die FINA-Protokoll, wie sie ursprünglich für den Laboreinsatz entwickelt. Die Membran / Filter-Sandwich als FINA Probenvorbereitungsmodul bekannt sind, können in großen Chargen und auf Halde für die spätere Verwendung vorbereitet werden. Wenn die Proben in diesem Prozess, 2 dauert min extrahiert werden und kann in unterschiedlicher Größe Chargen durchgeführt werden. Die qPCR können sofort ausgeführt werden oder die Filter die eingebettete DNA enthalten, können gespeichert werden, bis es bequem ist, qPCR auszuführen. Diese Methode ist sehr bequem für die Routineanalyse von Proben in niedrigen und hohen Ressourceneinstellungen.

Subscription Required. Please recommend JoVE to your librarian.

Protocol

Ethik-Erklärung: Die Vollblut-Proben in dieser Studie verwendet werden, nicht am Menschen zu sein Forschung. Die Proben wurden für klinische Diagnosezwecke erhalten, die erfüllt waren, und der restliche Teil dieser Proben wurde für die FINA Forschungs Assay bereitgestellt. Die Proben wurden so codiert, daß die Forscher die Identität von Personen nicht in der Lage, ohne weiteres festzustellen waren.

1. Herstellung von FINA Probenvorbereitungsmodul

  1. Bereiten Sie Pad Blotting eine 35 x 35 mm 2 einer 2,6 mm dicken 100% Baumwolle - Pad durch Schneiden. Schneiden Sie ein Pad pro Probe.
  2. Bereiten Kunststoff Paraffinfilm mit einem Papierträgerband durch ein Schneidstück Paraffinfilm (25 mm (h) von 50 mm (w)) und dann eine 7,14 mm Durchmesser Loch in der Mitte des Bandes Stanzen eines Hammer angetrieben Locher mit. Bereiten Sie eine Band pro Probe.
  3. Bereiten Sie ein gebundenes Glas Bluttrennmembran (Capture-Membran) Scheibe durch einen 8,35 mm Durchmesser-Kreis Stanzenmit einem Hammer angetrieben Locher. Lochen eine Platte pro Probe. Die Scheibe hat eine Partikelrückhaltevermögen von 2,3 & mgr; m.
  4. Montieren Sie die FINA Probenvorbereitungsmodul durch die Aufnahmeplatte in der Mitte der Schreibunterlage mit einer Pinzette platziert. Legen Sie das Paraffin Filmband über die Capture-Scheibe, so dass das Loch des Paraffins Band in der Mitte der Fangplatte ausgesetzt verlässt.
  5. Stellen Sie sicher, einen maximalen Kontakt zwischen der Platte und dem Löschblatt durch das Paraffin Band dehnen leicht die Schreibunterlage und Drücken des Paraffin Band zu bedecken fest an die Schreibunterlage zu bleiben, um alle Kanten der Platte.
  6. Machen Sie so viele Module wie für das Experiment oder Halde für die zukünftige Verwendung benötigt.

2. Herstellung von qPCR-Schlauch

  1. Vorbereiten eines 5,1 mm-Bandscheibe, die die Zelle Einfangmembran auf der Seite der qPCR Röhre verankern wird die Membran von Blockierung der Fluoreszenzdetektion durch Stanzen eines Kreises von doppelt beschichteten polye zu verhindernster Diagnoseband mit einem Hammer angetriebenen Stempel aus einem Blatt des Bandes. Bereiten Sie eine Bandscheibe pro Probe.
  2. Entfernen Sie eine Seite der Aufkleber Schiff der Band. Legen das Band in einem 200 & mgr; l PCR-Röhrchen, das auf der einen Seite und in Richtung der Unterseite des Rohres haften. Entfernen Sie den zweiten Sticker-Liner. Das Rohr ist nun fertig vorbereitete Platte zu erhalten.
  3. Produzieren Sie so viele Rohre wie für das Experiment oder Halde für die zukünftige Verwendung benötigt.

3. Contrive Blutprobe

Hinweis: Wenn ein echter Testprobe vorbereitet wird, gehen Sie zu Schritt 4.

  1. Thaw 8E5-LAV - Zellen 15 eine einzige Kopie der HIV-1 - Provirus erhalten aus der Virologie Qualitätssicherung Labor beherbergen (VQA; Eile Presbyterian / St Lukes Medical Center, Chicago, IL.).
    Hinweis: sie gespeichert sind, als gefrorene Zellpellets in einer Konzentration von 4.000 Zellen / & mgr; l. Zellzahl wurde zuvor 9 wie beschrieben verifiziert.
  2. bereiten serial Verdünnungsmedium (90% fötales Rinderserum, 10% Dimethylsulfoxid) auf Konzentrationen von 1 bis 400 Zellen / ul in einfriert.
  3. Pipette 10 ul Zellen aus jedem der seriellen Verdünnungen in ein Mikrozentrifugenröhrchen. 100 l Frisch HIV-1 negativen EDTA behandelt Vollblutprobe in jedes Röhrchen 10-4,000 eine Standardkurve von 8E5-LAV-Kopienzahlen zu erstellen. Mischen Sie vorsichtig den Boden der Röhre 5 mal schnippen.

4. Führen Sie FINA-Extraktion

  1. Lyse Blutzellen durch Zugabe von Triton-X100) bis zu einer Endkonzentration von 1% (11 & mgr; l 10% Triton-X100 bis 110 & mgr; l Vollblut und Zellen aus Schritt 3.3).
  2. Mischen Sie vorsichtig den Boden der Röhre 5 mal schnippen. Das Blut sollte durchscheinend rot.
  3. Pipettieren alle der Blutprobe auf die Capture-Platte.
    Hinweis: Eine wasserdichte Abdichtung zwischen dem Paraffin Band und der Einfangmembran stellt sicher, daß das Blut die Membran fließt, und einen guten Kontakt zwischen dem Erfassungs membrane und Schreibunterlage Montage sorgt für eine schnelle Probe Feuchtigkeitstransport.
  4. Lassen Sie Probe durch den Filter zu tränken.
    Hinweis: Die Blut-Lysat Dochte in die Schreibunterlage aufgrund der Kapillarwirkung, die genomische DNA auf der Oberfläche der Capture-Platte zu erfassen. Das Lysat wurde in die Scheibe eingetaucht, wenn es matt erscheint.
  5. In 600-1.000 & mgr; l 10 mM NaOH tropfenweise auf die Capture-Platte.
    Hinweis: Die Pufferwäsche kann auch als bulk Zugabe von 600 & mgr; l zugegeben werden. Der Puffer wird ein Tröpfchen auf dem hydrophoben Paraffinband bilden und in etwa 20 sec auf die Platte durch das Loch Docht. Der Filter wird von rot auf weiß anzeigt, Clearance von Hämoglobin ändern.
  6. Trennen Sie die Diskette aus dem Löschblatt mit einer Zange und ziehen Sie die Platte auf das Band in die vorbereitete PCR-Röhrchen. Wenn es eine rote Farbe auf dem Filter hinzufügen, 50-100 & mgr; l Waschpuffer gelassen ist, den Filter zu löschen, bevor in die Röhre platzieren.
    Hinweis: Gelegentlich kam es Überdruck angewendet bei der Herstellung vondie FINA-Module Ergebnisse in Partitionierung der Membranschichten während der Trennung von der Schreibunterlage. Entsorgen Sie diese Disketten und bereiten eine neue Probe.
  7. Nachdem der Filter in dem PCR-Röhrchen platziert wird, analysieren die Proben sofort. Alternativ trocken über Nacht in einem Karton mit Calciumsulfat Trocken, dann verschließen und in einen Folienbeutel mit Kieselsäure Trocken- und Speicher bis zur Analyse bereit.

5. qPCR-Reaktion

  1. Bereiten Sie 100 ul qPCR Mastermix pro Reaktion unter Verwendung von HIV - spezifische Primer und Sonden , wie zuvor beschrieben 9,11. Umfassen eine interne Amplifikationskontrolle für die Anwesenheit von Amplifikationsprodukten Inhibitoren zu überwachen und zu überprüfen, ob eine negative Probe ein wahrer negativ ist. Stellen Sie sicher, dass der Filter vollständig mit Mastermix abgedeckt ist und dass der Filter zur Seite des Rohres während der gesamten Reaktions fixiert bleibt.
  2. Für die Amplifikation eine Echtzeit - PCR - Gerät , wie zuvor 9 beschrieben.

Subscription Required. Please recommend JoVE to your librarian.

Representative Results

Der Workflow für provirale DNA aus Vollblut extrahieren gespickt mit 8E5-LAV - Zellen ist in Abbildung 1 dargestellt. Abbildung 2 zeigt die FINA Probenmodul und vorbereitet qPCR Rohr. Dieses Verfahren ermöglicht eine effiziente Amplifikation von HIV-1 - Provirus von 8E5-LAV - Zellen bei unterschiedlicher Kopienzahl, wie in der Standardkurve von künstlich Proben (Figur 3) dargestellt. PCR hatte einen Wirkungsgrad von 103%, wie aus Efficiency berechnet = -1 + 10 (-1 / Steigung). Die Gleichung der Linie war y = -3.25x + 27.95, mit einer Korrelation von R² = 0,996. Die provirale HIV DNA - Standardkurve repliziert auch in hohem Maße reproduzierbar Verstärkung haben, wie in Tabelle 1 zeigt. Darüber hinaus eine interne Kontrolle von 500 Exemplaren Hydroxypyruvat Reductase vorhanden ist , zu zeigen , dass es keine PCR - Hemmung ist aus extra Blut mit FINA, unabhängig von der Anzahl von Kopien von HIV-1-Provirus vorhanden ist (Abbildung 4). IC-Amplifikation wurde in allen 18 Proben getestet, mit einer durchschnittlichen Cq von 21,92 ± 0,25 und einem CV von 1% effizient erhalten.

Abbildung 1
Abbildung 1: Workflow für provirale DNA aus Vollblut Nachweis gespickt mit 8E5-LAV - Zellen zu qPCR. (A) von links nach rechts, die vorbereitete FINA - Modul nach dem Blut in die Capture - Membran hinzugefügt wird und nach dem Waschpuffer hinzugefügt wurde. (B) qPCR Rohre mit Fängerplatten stecken doppelt beschichtete Band mit qPCR Master Mix hinzugefügt. Bitte hier klicken , um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Figur 2
Abbildung 2: FINA in-house - Modul und qPCR Rohrvorbereitung. (A) Ein 8,35-mm - Durchmesser - Scheibe - Capture - Membran zwischen einem Quadrat 707 Blotting - Pad und eine dünne Schicht aus Paraffin Band eingelegt wurde , wurde ein 7,14-mm-Durchmesser - Loch in der Mitte enthält , so dass das Loch des Paraffins Band zentriert auf der Fangplatte für die direkte Anwendung von lysierten Blut durch pipettieren. (B) A 5,1 mm doppelt beschichtete Polyester - Diagnoseband an der Seite von 200 ul qPCR Rohr stecken. Der zweite Liner von Band wird entfernt für die Anwendung Capture - Platte , wenn bereit klebrige Oberfläche zu belichten. Bitte hier klicken , um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Figur 3
Fig . 3: Standardkurve von HIV-1 proviralen DNA ersonnen Proben (A) Amplification Plots erhalten aus 100 ul 4 repliziert HIV-1 negative Vollblut versetzt mit 4000, 400, 40 und 10 8E5-LAV-Zellen mit 500 Kopien / Reaktion der internen Kontrolldurchgezogene Linien = Verstärkung Plots; Die gestrichelte Linie = Schwelle. Y-Achse ist die Fluoreszenzeinheiten und X-Achse ist qPCR Zykluszahl. (B) Standardkurven von Cq Werte von Amplifikationsplot berechnet gegenüber dem Log - Kopienzahl von 8E5-LAV - Zellen pro 100 & mgr; l Vollblut. Die Gleichung der Linie: y = -3.25x + 27.95; R² = 0,996; PCR - Effizienz = 103,23% über Effizienz berechnet = -1 + 10 (-1 / Steigung) Bitte klicken Sie hier , um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Abbildung 4
Abbildung 4: Interne Kontrolle gibt keine qPCR Hemmung 500 Kopien Hydroxypyruvat Reductase Amplification Kontroll - Plasmid pro Reaktion zugegeben.. SolideLinien = Verstärkung Plots; Die gestrichelte Linie = Schwelle. Durchschnittliche Cq von IC = 21,92 ± 0,25. Cqs reichte von 21,21 bis 22,32. Variationskoeffizient (CV%) = 1%; N = 18 Bitte klicken Sie hier , um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

8E5-Zellen LAV /
100 & mgr; l WB Ave. cq SD LEBENSLAUF (%)
4000 16.27 0,14 1
400 19.54 0,15 1
40 22.56 0,3 1
10 24.83 0,15 1

Tabelle 1: Durchschnittliche Cq, Standardabweichung (SD) und Variationskoeffizient (CV%) von 4.000, 400, 40 und 10 Kopien von 8E5-LAV - Standardkurve mit FINA - Extraktion und HIV-1 - spezifische Primer und Sonden. N = 4. WB = Vollblut.

Subscription Required. Please recommend JoVE to your librarian.

Discussion

EID verbunden schnelle Behandlung Zugang hat sich gezeigt , die Kindersterblichkeit zu reduzieren aufgrund einer HIV - Infektion 16. Aufgrund der Persistenz der mütterlichen Antikörper bei einem Säugling Blut haben Dienstprogramm schnellen HIV-Antikörper-Tests begrenzt den Status von HIV-exponierten Neugeborenen bei der Bestimmung. Die WHO empfiehlt , dass alle Kinder von HIV-1 - positiven Müttern geboren sollte bei 4-6 Wochen alt getestet werden, eine virologische Test 17 ​​verwendet wird . Wir haben die Entwicklung eines Assays für den Nachweis und die Quantifizierung von HIV-1 proviralen DNA in Vollblutproben berichtet , die mit zeigten 100% Sensitivität und Spezifität in einem kleinen Feldauswertung von 61 South African Säuglinge 11 fähig Einzelkopie - Erkennung ist. Einhundert Mikroliter oder mehr Vollblut können über Finger oder Ferse - Stick und verarbeitet über die FINA - Module 18,19 gesammelt werden. Diese Blutproben können dann für mindestens einen Monat gelagert werden, vor der Verstärkung macht diese Methode ideal für Säuglinge zu testen, die weit von den Labors sind.

In der Studie in Abbildung 3 wird eine Standardkurve von gekünstelt Proben von HIV-1 negativen Vollblut gespickt mit aufgetauten Zellen DNA - HIV-1 - Provirus beherberge dargestellt. Eine Einschränkung dieser Studie ist, dass einige der zur Probe gegeben Zellen bereits aufgrund der Frost / Tau-Lyse haben könnte, die möglicherweise die Nachweisgrenze des Ziel verbessert haben könnte. Eine strengere experimentelle Design wäre gewesen, die Probe haben, haben zu gekünstelt mit frisch gezüchteten Zellen, die genauer Vollblut nachgeahmt hätte.

Die FINA Probenvorbereitungsmethode wurde zum Einbau in eine EID POC qPCR - Gerät (in Entwicklung) für den Einsatz in begrenzten Ressource - Einstellungen 8; jedoch kann das manuelle Format hier beschrieben auch eine sinnvolle Ergänzung zu einem Probenvorbereitungsportfolio Labor sein. FINA nicht die Bind verwenden, waschen und Strategie in dri verwendet eluierened Blutflecken und andere papierbasierten Extraktionssysteme, der die extrahierten Nukleinsäuren verdünnt, was möglicherweise zu einer suboptimalen Nachweisempfindlichkeit 5. Die FINA System ist sehr flexibel und kann leicht für andere genetische Tests neben provirale HIV DNA-Nachweis angepasst werden. Geringere Mengen von Blut oder anderen biologischen Proben können für reichlich Ziele und höhere Mengen für weniger reichlich diejenigen verarbeitet werden. In unseren ursprünglichen Ausführungsform der FINA System erfassen wir die Zellen aus Vollblut eine Bluttrennungsmembran und dann durch die Zugabe von 10 mM NaOH 9 lysieren. Diese Version hat den Vorteil einer geringeren Benutzer Schritte, aber die Zellzahl / Blutvolumen, das verarbeitet werden kann, ist kleiner. Zusätzlich zu dem gebundenen Glasmembran in diesem Bericht, andere Bluttrennung oder Blutsammelfilterpapiere verwendet wurden mit diesem Verfahren erfolgreich verwendet haben, und mehrere verschiedene quantitative PCR Instrumente wurden auch in der f eingebettet gezeigt Vorlage zu amplifizierenilter Scheibe 9. Die einzige Bedingung ist, dass der Filter nicht die Fluoreszenz Lesen der Echtzeit-PCR-Instrument blockiert.

Eine erhebliche Einschränkung der FINA Extraktion ist, dass es eine Größenbeschränkung auf den Durchmesser der Erfassungsmembran ist. Eine Scheibe mit einer Membran, die größer als 9 mm kann nicht ohne die Membran überlappend in dem Rohr in einem 200 & mgr; l qPCR Röhrchen gegeben werden, die den Oberflächenbereich zu dem Reaktionsgemisch ausgesetzt begrenzt. Zusätzlich wird je größer der Scheibendurchmesser ist, desto qPCR Reaktionsvolumen erforderlich, um den Filter zu bedecken, was die Kosten erhöht und die Turn-Around-Zeit des Assays. Wenn der Filter zu klein ist, um effizient die DNA in der Probe zu erfassen, kann es verstopfen effizientes Waschen zu verhindern.

Unter Verwendung der gebundenen Glas Einfangmembran konnten wir nur HIV-1 proviralen DNA und nicht die virale RNA aus Vollblut Proben zu erfassen (Daten nicht gezeigt). Wir wissen nicht, ob alternative Membranen oder Puffer könnte t verwendet werdeno fördern Isolierung von RNA anstelle von oder zusätzlich zu DNA. Wenn der Leser möchte nur DNA aus der Probe zu isolieren Dieses Protokoll erfordert nicht die enzymatische Entfernung von RNA mit einigen Protokollen erforderlich. Erkennen von sowohl HIV-1-RNA und DNA in klinischen Proben würden die Empfindlichkeit von EID und diesen Mangel an RNA-Detektion ist eine Einschränkung unseres diagnostischen Tests zu verbessern.

Der wichtigste Schritt in der FINA Prozess zu einem neuen Test Anpassung ist , die Größe des Filters zur Validierung der Menge an DNA aufzunehmen, dh die Anzahl von Zellen in der Probe getestet werden. Im allgemeinen FINA Extraktion funktioniert am besten mit Proben mit einer kleineren Anzahl von Zellen, so dass kleinere Erfassungsplatten verwendet werden können. Um die Bindungskapazität des Filters bestimmen, fügen Sie einfach eine zweite Filterscheibe auf die FINA-Modul unter der Sammelmembran gestapelt. Fügen Sie die Probe und waschen Sie die Membranen wie in den Schritten 4,1-4,5. Platzieren Sie jede der DNA-Fängerplatten in einzelne qPCR Röhren und VerstärkerLiFY. Unter Verwendung einer Standardkurve, bestimmen die Prozent der Input-DNA auf jedem Filter aufgefangen. Die Größe des Filters kann auf die Bedürfnisse des Assays optimiert werden. Für die FINA provirale DNA Assay hier beschrieben, zu mehr als 99% der menschlichen genomischen DNA erfasst wird, wenn Zelllysat zu dem Filter (nicht veröffentlichte Beobachtungen) ermöglicht superior Detektionsfähigkeiten hinzugefügt wird.

Neben EID, zukünftige Anwendungen von FINA könnte den Nachweis und die Quantifizierung von proviralen DNA als Biomarker für HIV-1-Überwachung mit Patienten umfassen, die aufgrund einer antiretroviralen Therapie virale Suppression erreicht haben. Behandlung und Überwachung von HIV-Eradikation abzielen könnten Reservoire von HIV-1-infizierten Zellen durch Screening anderen Eingänge neben peripherem Blut durchgeführt werden. Provirale HIV-Test könnte auch verwendet werden, Impfstoff Versuchspersonen für eine echte Infektion zu screenen. Die Blutproben sind stabil während der Lagerung auf FINA-Modulen und kann unter Feldbedingungen für den späteren Versand an ce gesammelt werdenntral Laboratorien für die PCR-Analyse dieses Verfahren ideal für epidemiologische Studien zu machen. Zusätzlich zu HIV-1-Erkennung, diese hochflexible Verfahren könnte auch Präzisions Medizin Ziele verwendet werden in biologischen Proben wie Pharmakogenetik Screening oder andere SNP-Nachweis oder zur schnellen Genotypisierung von Tiermodellen gefunden zu amplifizieren. Isotherme Amplifikationsverfahren wie Helicase abhängigen Amplifikation (HDA) oder loop-vermittelte isothermische Amplifikation (LAMP) könnte auch mit FINA verwendet werden extrahierte Vorlage oder die DNA-embedded auf dem Filter kann als Vorlage für die herkömmliche PCR-Amplifikation verwendet werden.

Subscription Required. Please recommend JoVE to your librarian.

Materials

Name Company Catalog Number Comments
Fusion 5 GE Healthcare Life Sciences 8151-9915
707 blotting pad VWR International 28298-014
PARAFILM M VWR International 52858-000
3M Double-Coated Polyester Diagnostic Tape  3M Medical Specialties 9965
200 µl qPCR strip tubes Agilent 401428
optical strip caps Agilent 401425
Mx3005p qPCR System Agilent 401456
sodium hydroxide Sigma-Aldrich 221465 A.C.S. Reagent
Triton X-100 Sigma-Aldrich T9284 BioXtra
dimethyl sulfoxide Sigma-Aldrich D8418 for molecular biology
fetal bovine serum, certified, U.S. origin Thermo Fisher Scientific 16000-044
Hammer driven small hole punch 3/16" hole diameter (5.1 mm) McMaster Carr 3424A16
Hammer driven small hole punch 1/4" hole diameter (7.14 mm) McMaster Carr 3424A19
Hammer driven small hole punch 5/16" hole diameter (8.35 mm) McMaster Carr 3424A23

DOWNLOAD MATERIALS LIST

References

  1. Byrnes, S. A., et al. One-step purification and concentration of DNA in porous membranes for point-of-care applications. Lab Chip. 15, (12), 2647-2659 (2015).
  2. Connelly, J. T., Rolland, J. P., Whitesides, G. M. "Paper Machine" for Molecular Diagnostics. Anal Chem. 87, (15), 7595-7601 (2015).
  3. Govindarajan, A. V., Ramachandran, S., Vigil, G. D., Yager, P., Bohringer, K. F. A low cost point-of-care viscous sample preparation device for molecular diagnosis in the developing world; an example of microfluidic origami. Lab Chip. 12, (1), 174-181 (2012).
  4. Linnes, J. C., et al. Paper-based molecular diagnostic for. RSC Adv. 4, (80), 42245-42251 (2014).
  5. Rodriguez, N. M., et al. Paper-Based RNA Extraction, in Situ Isothermal Amplification, and Lateral Flow Detection for Low-Cost, Rapid Diagnosis of Influenza A (H1N1) from Clinical Specimens. Anal Chem. 87, (15), 7872-7879 (2015).
  6. Peeling, R. W., Holmes, K. K., Mabey, D., Ronald, A. Rapid tests for sexually transmitted infections (STIs): the way forward. Sex Transm Infect. 82, Suppl 5 1-6 (2006).
  7. Mabey, D., Peeling, R. W., Ustianowski, A., Perkins, M. D. Diagnostics for the developing world. Nat Rev Microbiol. 2, (3), 231-240 (2004).
  8. Jangam, S. R., Agarwal, A. K., Sur, K., Kelso, D. M. A point-of-care PCR test for HIV-1 detection in resource-limited settings. Biosens Bioelectron. 42, 69-75 (2013).
  9. Jangam, S. R., Yamada, D. H., McFall, S. M., Kelso, D. M. Rapid point-of-care extraction of human immunodeficiency virus type 1 proviral DNA from whole blood for detection by real-time PCR. J Clin Microbiol. 47, (8), 2363-2368 (2009).
  10. Kelso, D. M., Jangam, S., Yamada, D., McFall, S. Google Patents. (2012).
  11. McFall, S. M., et al. A Simple and Rapid DNA Extraction Method from Whole Blood for Highly Sensitive Detection and Quantitation of HIV-1 Proviral DNA by Real-Time PCR. Journal of Virological Methods. 214, 37-42 (2015).
  12. Boom, R., et al. Rapid and simple method for purification of nucleic acids. J Clin Microbiol. 28, (3), 495-503 (1990).
  13. Radstrom, P., Knutsson, R., Wolffs, P., Lovenklev, M., Lofstrom, C. Pre-PCR processing: strategies to generate PCR-compatible samples. Mol Biotechnol. 26, (2), 133-146 (2004).
  14. Schrader, C., Schielke, A., Ellerbroek, L., Johne, R. PCR inhibitors - occurrence, properties and removal. J Appl Microbiol. 113, (5), 1014-1026 (2012).
  15. Folks, T. M., Powell, D. M., Martin, M. A. Google Patents. (1991).
  16. Violari, A., et al. Early Antiretroviral Therapy and Mortality among HIV-Infected Infants. N Engl J Med. 359, (21), 2233-2244 (2008).
  17. World Health Organization. World Health Organization. Geneva, Switzerland. (2010).
  18. Gruner, N., Stambouli, O., Ross, R. S. Dried blood spots--preparing and processing for use in immunoassays and in molecular techniques. J Vis Exp. (97), (2015).
  19. Maiers, T. J., et al. An investigation of fingerstick blood collection for point-of-care HIV-1 viral load monitoring in South Africa. S Afr Med J. 105, (3), 228-231 (2015).

Comments

0 Comments


    Post a Question / Comment / Request

    You must be signed in to post a comment. Please or create an account.

    Usage Statistics