Eine einfache, kostengünstige und robuste System das Volumen an Wasserstoff durch chemische Reaktionen mit wässrigen Lösungen Evolved messen

Chemistry
 

Cite this Article

Copy Citation | Download Citations

Brack, P., Dann, S., Wijayantha, K. G., Adcock, P., Foster, S. A Simple, Low-cost, and Robust System to Measure the Volume of Hydrogen Evolved by Chemical Reactions with Aqueous Solutions. J. Vis. Exp. (114), e54383, doi:10.3791/54383 (2016).

Please note that all translations are automatically generated.

Click here for the english version. For other languages click here.

Abstract

Introduction

Aufgrund ihrer hohen Energiedichte, sind Lithium-Ionen-Batterien zur Zeit einer der beliebtesten Energiequellen für tragbare Unterhaltungselektronik. die Energiemenge jedoch, die von einer Batterie geliefert werden kann, ist begrenzt. Es gibt also noch viel Interesse an der Entwicklung alternativer Methoden der tragbaren Leistung. Eine der vielversprechenden Methoden ist die Verwendung von Protonenaustauschmembran (PEM) Brennstoffzellen, die durch die Kombination von Wasserstoff und Sauerstoff Elektrizität und Wasser zu erzeugen. PEM-Brennstoffzellen haben zwei Hauptvorteile gegenüber Batterien. Erstens kann PEM Brennstoffzellen Leistung für eine viel längere Zeit liefern (solange ein Wasserstoffstrom beibehalten wird). Zweitens, in Abhängigkeit von der Kraftstoffquelle, PEM - Brennstoffzellen eine viel höhere Energiedichte als Batterien haben kann, was bedeutet , dass ein kleineres System mehr Energie liefern kann. 1,2 Als Ergebnis dessen ist es eine derzeit eine große Menge an Forschung gerichtet auf die Entwicklung von tragbaren, Wasserstoffquellen auf Abruf. 2-Ein 7 - Verfahren , das derzeit viel Aufmerksamkeit erhalten , ist die Erzeugung von Wasserstoff durch Chemikalien mit Wasser reagieren. 8,9

Einer der wichtigsten Parameter, die bei diesen Reaktionen gemessen werden muss, ist die Entwicklung von Wasserstoff. Für einfache Reaktionen wie die Entwicklung von Wasserstoff durch die Zugabe von chemischen Wasserstoffspeichermaterialien zu wässrigen Lösungen ist es von Vorteil, eine einfache, kostengünstige Messsystem zu haben. Ein Beispiel eines solchen Systems ist die Wasserverdrängungsmethode, bei der das Gasvolumen in einer chemischen Reaktion erzeugt wird, gemessen wird einfach durch das Volumen von Wasser aus einer umgekehrten Wasser gefüllten Messzylinder verschoben zu verfolgen. Diese Technik entstand in der pneumatischen Wanne, die von dem Botaniker Stephen Hales und dann angepasst und setzen auf seine berühmteste Verwendung von Joseph Priestley entwickelt wurde mehrere Gase zu isolieren, einschließlich Sauerstoff, im 18. Jahrhundert. 10,11 Die Wasserverdrängungsmethodeist auf jedes Gas , das, einschließlich Wasserstoff nicht besonders löslich in Wasser ist, und immer noch weit verbreitet ist das Volumen des Wasserstoffs aus den Reaktionen von verschiedenen Chemikalien, wie Natriumborhydrid, Aluminium und Ferrosilizium, mit Wasser erzeugt aufzuzeichnen. 12- 20

Allerdings ist die klassische Wasserverdrängungsverfahren, an denen manuelle Erfassung der Veränderungen in der Wasserstand als Gas entwickelt, ist langwierig und kann bei höheren Gasflussraten, wenn der Wasserstand schnell, ungenau ändert, da es schwierig für den Experimentator ist eine genaue Ablesung zu nehmen. Manuell ist aufgezeichneten Daten auch in zeitlicher Auflösung von Natur aus niedrig, wie ein Experimentator nicht realistisch Lesungen in geringeren Abständen als ~ 10 sec dauern kann.

Mehrere Forscher haben dieses Problem zu überwinden Kameras mit dem Wasserverdrängungsverfahren und Datenanalyse - Software zur Erfassung der Volumenänderung im Laufe der Zeit zu extrahieren. 21-25 Um jedoch diese requires Wissen der Computerprogrammierung und relativ teure Geräte. Andere Forscher haben die Verwendung von Massendurchflussmesser aus der Wasserstoffstrom aufzunehmen. 26-29 Diese sind jedoch oft nur in der Lage Gas über einen engen Bereich des Erfassens, und sind besser geeignet für Anwendungen , in denen die Strömung bei einer relativ konstant gehalten wird , Ebene.

Ein einfacherer Ansatz für höhere Auflösung zu erhalten, genauere Daten wird das Wasser durch Wasserstoffentwicklung in einen Aufnahmebehälter versetzt zu kanalisieren , die auf einer Massenbilanz platziert wird. 30-35 Die Variation dieses hier beschriebene Verfahren macht Gebrauch von allgemeinen Laborqualität Glaswaren und eine kostengünstige, kommerziell verfügbare Restwasserstoffentwicklung aus der Reaktion von Silicium mit wässrigen Natriumhydroxidlösungen aufzuzeichnen. Anstatt manuell aufgezeichnet werden, werden die Daten in ein Tabellenkalkulationsprogramm protokolliert eine Datenerfassungs-Software-Pakets, das die Abgleichdaten ermöglicht dem Computer zu senden. Es sollteanzumerken, dass, während diese Technik zur Messung der Wasserstoffentwicklung auf den Milliliter Maßstab geeignet ist, es nicht geeignet ist sehr klein zum Messen (aufgrund der Unsicherheit im Gleichgewicht) oder sehr groß ist (aufgrund der begrenzten Größe des Meßzylinders) Volumina Wasserstoff ohne entsprechende Anpassung (dh eine höhere Auflösung Balance oder einen größeren Messzylinder verwendet wird ).

Protocol

1. Set-up von Datenprotokollierungssoftware

  1. Installieren Sie die Datensammlung und Tabellenkalkulations-Software auf einem Computer mit einer seriellen RS232-Anschluss ausgestattet.
  2. Schließen Sie den Computer an der Waage einen geeigneten RS232-Anschlusskabel (in diesem Verfahren sowohl der Computer und das Gleichgewicht erforderlich, um einen 9-poligen Stecker). Der Rest wird in der Regel an COM1 angeschlossen werden.
  3. Öffnen Sie die Software zur Datenerfassung.
  4. Um die Daten in einer Tabelle log (zB Excel), gehen Sie auf "Mode", dann auf "Senden Tastatureingaben ', geben Sie den entsprechenden Namen der Tabellenkalkulations - Software in der" Application Titelleiste Text "und wählen" excel.exe' in die "Kommandozeile", und drücken Sie "OK". Ein Häkchen erscheinen soll neben "Senden Keystrokes Um" in der "Mode" im Dropdown-Menü.
  5. Gehen Sie zu 'Port', dann auf "Einstellungen", und stellen Sie sicher, dass die Werte in Frage, um das Gleichgewicht angemessen sind, und drücken Sie "OK";.
  6. Gehen Sie zu 'definieren', dann 'definieren Eingabedatensatzstruktur ", und wählen Sie" Numerische Zeichen empfangen "in der" Beginn der Aufzeichnung Ereignis "Abschnitt und" Carriage Return oder CrLf Received "in der" das Ende der Aufzeichnung Ereignis "Abschnitt, dann klicken Sie auf 'Weiter'.
  7. Wenn ein Feld 'Eingabesatzstruktur mit dem Titel "erscheint, wählen Sie" enthält Jeder Datensatz ein Feld einzelne Daten' und drücken Sie dann auf "Weiter".
  8. Wenn ein Feld Titel "Eingabesatz Definition Editor - Senden Sie Keystrokes Mode 'erscheint: in Feld 1, stellen Sie den" Input Filter' auf 'nur numerische Daten "und die" Feld Postambel Keystrokes' auf '{Tab} {Minute}: {Zweite } {} {LINKS UNTEN} OK '' und drücken Sie dann '.
  9. Gehen Sie zu 'definieren', dann 'definieren Hotkeys und heiße Aktionen ". Wählen Sie Hot Key 1 ist, dann wählen Sie die Hot Key Aktion "Suspend WinWedge 'und ordnen diese den Hot Key Keystroke von' RÜCK ', und drücken SieOK.
  10. Gehen Sie auf "Datei", dann "Speichern unter", und das Verfahren in einem entsprechenden Ordner speichern.

2. Experimenteller Aufbau

  1. Fügen Sie Wasser in eine Glasschale, bis sie etwa ¾ voll ist. Dann legen Sie die Glasschale auf einem temperaturgesteuerten Rührheizplatte und Hitze bis 50 ° C; Alternativ können Sie einen thermostatisierten Wasserbad.
  2. Hinzufügen deionisiertem Wasser (5 ml) in einen 50 ml-Rundkolben, und diese Position in dem Wasserbad, so dass das Niveau des Wassers in dem Bad und in dem Kolben über dem Niveau des Wassers ist.
  3. Legen Sie ein Thermometer in den Hals des Rundkolben, die Wassertemperatur zu überwachen (nach Erreichen des Gleichgewichts, die Temperatur des Wassers in den Kolben in der Regel ~ 5 ° C niedriger ist als der Sollwert auf der Heizplatte ist).
    Hinweis: Das Set-up bereit ist, wenn die Temperatur des Wassers in dem Kolben über einen Zeitraum von 10 min konstant bleibt.
  4. Füllen Sie einen Becher mit entsalztem Wasser. Stellen Sie einen leeren Becher auf die Datenprotokollierung Balance.
  5. Konstruieren Sie eine Brücke aus Plastikfolie, die Wasser aus dem Auslauf des Bechers in den leeren Becher auf dem Datenprotokollierungs Gleichgewicht zu übertragen. Sicherzustellen, dass die Kunststoffbrücke nicht in physischen Kontakt mit dem Becher über die Datenprotokollierungs Gleichgewicht.
  6. Füllen Sie einen 500-ml-Zylinder mit entsalztem Wasser zu messen.
  7. Während das offene Ende mit einer behandschuhten Hand, die für die Messzylinder invertieren und in das Becherglas legen, so dass das offene Ende des Messzylinders knapp unter der Oberfläche des Wassers.
  8. Verwenden Sie eine Retorte Ständer ausgestattet mit zwei Bossen und klemmt den Messzylinder zu unterstützen. Je nach Größe des Messzylinders, Ort, Gegengewichte auf der Basis der Retorte stehen, es zu verhindern, dass aufgrund des Wassers auf das Gewicht fallen.
  9. Stellen Sie die Position des Bechers, so dass der Ausgießer in Kontakt mit der Kunststoffbrücke ist.
  10. heben Sie vorsichtig den Messzylinder auf einllow Freisetzung von Wasser und den Eintritt von Luft zu gewährleisten, dass die Höhe der Luft in den Meßzylinder zu Beginn jedes Experiments (beispielsweise 100 ml Luft) übereinstimmt.
  11. Legen Sie die nicht-Schliff Ende eines modifizierten Adapter in eine Rohrlänge. Dichtung durch sorgfältig Parafilm um die Verbindung zwischen dem Gelenk und den Schlauch gewickelt wird.
  12. Führen Sie das Ende des Schlauchs in den Messzylinder.
  13. Stellen Sie sicher, dass die Zugabe von überschüssigem Wasser führt in sie durch Zugabe von etwas Wasser in das Becherglas auf der Waage Ablaufen. Lecks können an der Verbindung bei hohen Strömungsgeschwindigkeiten treten zwischen den Ausguß des Bechers und der Kunststoffbrücke.
  14. Stellen Sie sicher, dass die Waage Null nicht lesen. etwas Wasser in den Becher auf dem Datenprotokollierungs Balance Bei Bedarf hinzufügen.
  15. Verwendung einer Balance abzuwiegen entweder 0,05, 0,10, 0,15, 0,20 oder 0,25 g Silicium in ein kleines Glasfläschchen; kein Kunststoff Wiegeschiffchen verwenden, wie einige Silizium auf der inneren werden gefangen neigtHals des Kolbens, wenn es wird zu der Reaktionsmischung aus einem Wägeschiffchen gegeben. Dieses Problem wird vermieden, indem stattdessen ein kleines Glasfläschchen in den Hals des Kolbens rasch invertieren.

3. Versuchsdurchführung

  1. Hinzufügen Natronlauge (5 ml, 20 wt%) in einen 50 ml-Rundkolben, und diese Position in dem Wasserbad, so dass das Niveau des Wassers in dem Bad und in dem Kolben über dem Niveau des Wassers ist.
  2. Legen Sie ein Thermometer in den Hals des Rundkolben, die Lösung zur Überwachung der Temperatur (nach Erreichen des Gleichgewichts, die Temperatur des Wassers in den Kolben in diesem Set-up ist in der Regel ~ 5 ° C niedriger ist als der Sollwert auf der Heizplatte).
  3. Lassen für 10 Minuten zu äquilibrieren.
  4. Vor den Äquilibrierungszeitraums Enden, öffnen Sie eine neue Tabelle in der Verpackung Tabellenkalkulations-Software und dann die Datenerfassungs-Software öffnen. Legen Sie das Verfahren in Schritt 1 erstellte, indem Sie auf "Datei" auf der Datenerfassungs-SoftwareStartmenü und "Open-Methode" dann.
  5. Gehen Sie einfach vor der 10 min Äquilibrierungszeitraums aufgrund Ende ist, auf "Aktivieren" und klicken Sie dann auf "Normal-Modus". Die Daten werden beginnen in der Tabellenkalkulations-Software-Paket protokolliert werden.
  6. Am Ende des Äquilibrierungszeitraums 10 Minuten, fügen Sie das Silizium durch schnell die Glasfläschchen Umkehren und das Silizium in die Natriumhydroxid-Lösung abgeschieden wird.
  7. Schnell stellen die Glasschliff des Adapters, der an den Schlauch in den Hals des Rundkolben angebracht ist. Null, um die Balance. Der Moment, in dem der Rest auf Null gesetzt wird, wie die Zeit (t) = 0 in der Datenanalyse entnommen werden.
  8. Nach 10 Minuten vergangen sind, durch Drücken der Löschen-Taste die Datenerfassung zu stoppen und dann die Auswahl der "Beenden" Option auf der Datenerfassungs-Software-Menü. Speichern Sie die Datei in der Tabellenkalkulations-Software-Paket.
  9. Entfernen Sie den Adapter, der auf den Schlauch aus dem Rundkolben angebracht ist, und fügen Sie Wasser zu queNch die Reaktion.
  10. Isolieren Sie den festen Rückstand in dem Kolben für die weitere Analyse durch Zentrifugation oder Schwerkraftfiltration, oder übertragen Sie die gesamte Reaktionsgemisch in einen Becher und neutralisieren mit Salzsäure (1 M) und entsorgen Sie entsprechend des Abfalls.

4. Datenanalyse

  1. Stellen Sie sicher, dass die Daten in eine entsprechende Tabellenkalkulations-Software-Paket geladen wird.
  2. Finden Sie den Punkt, an dem die Waage auf Null gestellt wird; Dies wird als (t) = 0-Punkt der Reaktion sein.
  3. Löschen Sie die Daten, die diese vorausgeht.
  4. Legen Sie eine Spalte auf der linken Seite dieser Daten. Dadurch wird die Zeit enthalten.
  5. In geeigneten Zeitabständen, von Null beginnend, auf die Säule, die eingeführt wurde gerade. Das Gleichgewicht in diesen Studien verwendet angemeldet 8,5 Datenpunkten pro Sekunde und damit Zeitintervalle von 0,117647 (= 1 / 8,5) sec verwendet wurden.
  6. Betrachten Sie Gas, das über Wasser gesammelt wurde werden mit Wasserdampf gesättigt. Während des CollectIonen Prozess stellt der Wasserstand in dem Meßzylinder des Innendrucks in den Meßzylinder bei atmosphärischem Druck zu halten.
  7. Tragen Sie eine ungefähre Korrekturfaktor Dalton Gesetz verwenden, die besagt , dass die Summe der einzelnen Partialdrücke der Gase in einem Gemisch (P 1 ... P n) auf den Gesamtdruck gleich ist (P tot). Da, wenn die Raumtemperatur 298 K ist, ist der Partialdruck von Wasserdampf 31,69.9 Pa, und der Gesamtdruck des Gases in den Messzylinder ist Atmosphärendruck (101.325 Pa), kann berechnet werden, dass es etwa 3,08% ist, Wasserdampf durch Volumen in dem gesammelten Gas. Abschätzung der Menge an Wasserdampf in dem Wasserstoff bei anderen Temperaturen, die durch den Partialdruck des Wasserdampfs an der betreffenden Temperatur verwendet wird.
  8. Um eine Schätzung der Menge an Wasserstoff zu erhalten erzeugt (wenn die Raumtemperatur 298 K ist), multiplizieren Sie das Gasvolumen von 0,97.
  9. Schätzen Sie die anfängliche Wassergen Erzeugungsrate eine lineare Trendlinie zu der anfänglichen steilen Anstieg der Wasserstofferzeugungskurve durch den Einbau.
  10. Nehmen Sie die Einarbeitungszeit als die für Wasser benötigte Zeit aus dem Messzylinder verdrängt zu werden. Diese Schätzungen der Induktionsperiode sind nicht absolut; die tatsächliche Wasserstofferzeugungsreaktion beginnt, bevor das Ende der "Induktionsperiode" in diesen Experimenten geschätzt als eine bestimmte Menge an Wasserstoff zu können erzeugt werden müssen Verdrängen Wasser zu beginnen. Allerdings lassen sich diese Werte für eine Beurteilung der relativen Änderung der Induktionsperiode zwischen den Experimenten.

Representative Results

Um die Reproduzierbarkeit der Versuchsaufbau, unterschiedlichen Massen von Silizium zu untersuchen wurden mit wässriger Natriumhydroxid-Lösungen umgesetzt Wasserstoff zu erzeugen. Jede Reaktion wurde dreifach durchgeführt. Die durchschnittliche Wasserstofferzeugungskurven sind in Fig . 1 Durchschnittliche Gesamtwasserstoffausbeuten, Wasserstofferzeugungsraten und Induktionsperioden für jede Masse von Silizium mit Fehlerbalken repräsentieren eine Standardabweichung in den Figuren 2, 3 und 4 wurden ebenfalls berechnet und geplottet dargestellt, beziehungsweise. Es gab sehr wenig Abweichung in der gesamten Wasserstoffausbeuten und Wasserstofferzeugungsraten zwischen Reaktionen, und ein höheres Maß an Abweichung in den Induktionsperioden.

Abbildung 1
Abbildung 1: Beispiel der Wasserstofferzeugung Kurven aus dem Reactiauf der Silicon mit wäßrigem Natriumhydroxid. Verschiedene Massen von Silizium (0,05, 0,10, 0,15, 0,20 und 0,25 g) wurden mit wässriger Natriumhydroxidlösung (5 ml, 20 Gew%) bei 50 ° C zur Reaktion gebracht. Wasserstofferzeugung wurde für einen Zeitraum von 10 min aufgezeichnet. Die Reaktionen wurden in dreifacher Ausfertigung und die Ergebnisse gemittelt durchgeführt. Bitte klicken Sie hier , um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Figur 2
Abbildung 2:. Beispiel Wasserstoffausbeute Werte aus der Reaktion von Silicium mit wässrigem Natriumhydroxid Die Gesamtvolumina von Wasserstoff in 10 min entwickelt wurden aus den Wasserstoff - Erzeugungskurven abgeleitet. Die durchschnittliche Gesamtwasserstoffausbeuten für jede Masse von Silizium wurden erhalten und aufgetragen. Es ist zu erkennen, dass es eine lineare Beziehung zwischen der Masse of Silizium in der Reaktion und der Wasserstoffvolumen unter diesen Reaktionsbedingungen erzeugten verwendet. Die Fehlerbalken stellen eine Standardabweichung der gesamten Wasserstoffausbeuten. Bitte klicken Sie hier , um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Figur 3
Abbildung 3:. Beispiel von Wasserstoff - Erzeugungsrate Werte aus der Reaktion von Silicium mit wässrigem Natriumhydroxid Die anfänglichen oder Höchstsätze der Wasserstofferzeugung für jede Masse von Silizium wurden aus den Wasserstoff - Erzeugungskurven berechnet. Die durchschnittliche Anfangs- oder maximale Wasserstofferzeugungsraten für jede Masse von Silizium wurden erhalten und aufgetragen. Es ist ersichtlich, dass im Durchschnitt ein Stromverhältnis zwischen der Masse des Siliziums in der Reaktion und der Anfangs- oder maximale Wasserstoff g verwendet wird, ist eneration Rate unter diesen Reaktionsbedingungen beobachtet. Die Fehlerbalken stellen eine Standardabweichung der ersten oder maximal Wasserstoff Erzeugungsraten. Bitte klicken Sie hier , um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Abbildung 4
Fig . 4: Beispiel einer Induktionsperiode Werte aus der Reaktion von Silicium mit wässrigem Natriumhydroxid Die Induktionszeiten für die Wasserstofferzeugung für jede Masse von Silizium wurden aus den Wasserstofferzeugungskurven abgeleitet. Die durchschnittliche Induktionsperiode für jede Masse von Silizium erhalten und aufgetragen. Es ist ersichtlich, dass im Durchschnitt, da in der Induktionsperiode zwischen den Experimenten keine große Veränderung. Die Fehlerbalken stellen eine Standardabweichung der Anfangs- oder Höchstsätze Wasserstofferzeugung.ref = "https://www.jove.com/files/ftp_upload/54383/54383fig4large.jpg" target = "_ blank"> Bitte hier klicken, um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Figur 5 zeigt einige repräsentative Ergebnisse aus einer suboptimalen Experiment. In diesem Fall ist der niedrige Wasserstoffstrom zwischen 200 und 800 sec ergibt die Bildung von Tropfen durch die Oberflächenspannung des Wassers, die bei etwa 400 und 710 sec fielen. Obwohl diese tropft, nicht die Berechnung der maximalen Wasserstofferzeugungsrate beeinflussen könnten sie einen Effekt auf die Gesamtwasserstoffausbeute haben, wenn zum Beispiel wurde die Messung gestoppt, bevor der Tropfen fiel. Es ist daher notwendig, entweder die Reaktionsbedingungen zu ändern (in diesem Fall beispielsweise durch eine größere Masse von Aluminium-Silizium-Legierung hinzugefügt oder eine höhere Konzentration an Natriumhydroxid verwendet wird) einen höheren Gasfluß oder das Reaktions Einrichtung, um sicherzustellen, um zu verhindern der Aufbau von tropft.


. Abbildung 5: Beispiel für eine suboptimale Experiment In diesem Experiment wurde Aluminium (65,7%) - Silizium (34,3%) -Legierung (0,2 g) wurde mit wässriger Natriumhydroxidlösung (5 ml, 10 wt%) umgesetzt bei 40 ° C . Obwohl bei den anfänglichen hohen Raten der Wasserstoffentwicklung die Erfassung der Wasserstofferzeugung ist optimal, wenn die Strömung die Spannung des Wassers führt in tropft Oberfläche verlangsamt gebildet wird. Die Tropfen fallen auf etwa 400 bis 710 sec, in diesem Fall. Bitte hier klicken um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Discussion

Die kritischsten Schritte des Protokolls sind solche, die zu Beginn eines Experiments auftreten. Die große Temperaturabhängigkeit der Geschwindigkeit dieser Hydrolysereaktionen bedeutet, dass große Sorgfalt darauf verwendet werden muss, um sicherzustellen, dass die Lösung ein Temperaturgleichgewicht vor der Zugabe des Feststoffes erreicht hat. Der Feststoff muß schnell hinzugefügt und vollständig, muss der Schliff des Adapters korrekt in den Hals des Rundkolben eingeführt werden, und der Rest muß dann so schnell wie möglich auf Null gesetzt werden. Eine falsche Messung der Startzeit und die Reaktionstemperatur wird falsche Ergebnisse erzeugen.

Das Verfahren hat einige Einschränkungen. Es ist zwingend notwendig, dass der Becher, in den der Messzylinder eingeführt ist so schmal wie möglich ist, um sicherzustellen, dass das Wasser aus dem Messzylinder verschoben schnell die Kunststoffbrücke nach unten auf das Gleichgewicht kanalisiert wird. Andernfalls können die Oberflächenspannung des Wassers für sogeringe Zunahme des Wasserspiegels bei niedrigen Strömungsgeschwindigkeiten bis zu dem Punkt (siehe Abbildung 5) , bei der das gesamte Wasser wird in einem großen Tropf freigesetzt.

Die Fehler der Waage begrenzt auch die Auflösung der Daten. In diesen Experimenten wurde ein Gleichgewicht mit einem Fehler von ± 0,05 g verwendet, die ausreichend ist, wenn mehrere hundert Milliliter Wasserstoff erzeugen, aber ein Gleichgewicht mit einem kleineren Fehler wäre erforderlich, wenn kleinere Volumina gemessen wurden.

Da die verdrängte Wasser tropft von der Brücke auf die Waage, die von der Waage ermittelten Masse schwingt, dh als eine Tropf auf die Waage fällt, zeichnet das Gleichgewicht vorübergehend eine etwas größere Masse. Dies bedeutet, dass die Differenzierung von hoher Zeitauflösung Rohdaten Softwarepakete mit ist problematisch, da der Gradient schwingt. Die am besten geeignete Weg, um die Steigung des steilsten Teil der Wasserstofferzeugungskurve zu finden und so die Wasserstofferzeugungsrate, is eine gerade Linie, um es zu passen und seine Steigung berechnen.

Indem automatisch die Daten in einem Tabellenkalkulations Anmeldung bietet dieses Verfahren eine signifikante Verbesserung der Genauigkeit und zeitlicher Auflösung in Bezug auf Wasserverdrängungsverfahren, die auf der Aufnahme des Gasvolumens manuell entwickelt verlassen. Jedoch, obwohl es wesentlich niedrigere Kosten als Verfahren, die Kameras und Bildanalyse-Software verwenden, die Gasentwicklung zu verfolgen, ist es im allgemeinen niedriger in zeitlicher Auflösung, und eine solche Kamera basierte Verfahren auch das Problem der oszillierenden Massenbilanz Ablesungen aufgrund von Wasser zu vermeiden Bildung Tropfen und erzeugen daher Daten, die durch Differenzierung leicht verarbeitet mehr werden kann.

Die Wasserverdrängungsmethode ist für die Erhebung eines Gases, das eine geringe Löslichkeit in Wasser hat. Somit könnte dieses experimentelle Protokoll für die Messung der Raten der Gaserzeugung von anderen chemischen Reaktionen, die schlecht wasserlösliche Gas entwickeln modifiziert werdenes.

Materials

Name Company Catalog Number Comments
WinWedge software Taltech http://www.taltech.com/winwedge
High Resolution Top Loader Balance LW Measurements, LLC HRB6001 http://www.lwmeasurements.com/HRB-6001-High-Resoultion-Top-Loader-Balance-p/hrb6001.htm
Silicon Sigma Aldrich 215619 325 mesh
Sodium hydroxide Sigma Aldrich 221465 Reagent grade
Aluminium (65.7%)-silicon (34.3%) alloy  Goodfellow 275-274-74
Excel Microsoft https://products.office.com/en-us/excel
Glass sample vials, 50 x 12 mm Scientific Laboratory Supplies TUB1152
Plastic sheet Recycled from a smooth-sided plastic drinks bottle
Silicone tubing, 5 x 8 mm BxO D Scientific Laboratory Supplies TUB3806
Parafilm (2 in. by 250 ft.) Sigma Aldrich P7543
Adapter Sigma Aldrich Z415685 We used a custom-made adapter in our set-up, but this type of fitting would serve the same function

DOWNLOAD MATERIALS LIST

References

  1. Winter, M., Brodd, R. J. What Are Batteries, Fuel Cells, and Supercapacitors? Chem. Rev. 104, 4245-4269 (2004).
  2. Deng, Z. Y., Ferreira, J. M. F., Sakka, Y. Hydrogen-generation materials for portable applications. J. Am. Ceram. Soc. 91, 3825-3834 (2008).
  3. Grew, K. N., Brownlee, Z. B., Shukla, K. C., Chu, D. Assessment of Alane as a hydrogen storage media for portable fuel cell power sources. J. Power Sources. 217, 417-430 (2012).
  4. Fan, M. Q., Mei, D. S., Chen, D., Lv, C. J., Shu, K. Y. Portable hydrogen generation from activated Al-Li-Bi alloys in water. Renew. Energ. 36, 3061-3067 (2011).
  5. Amendola, S. C., Sharp-goldman, S. L., et al. A safe, portable, hydrogen gas generator using aqueous borohydride solution and Ru catalyst. Int. J. Hydrogen Energ. 25, 969-975 (2000).
  6. Sharaf, O. Z., Orhan, M. F. An overview of fuel cell technology: Fundamentals and applications. Renew. Sust. Energ. Rev. 32, 810-853 (2014).
  7. Wallace, A. P. Sodium silicide and the development of the portable hydrogen energy market. ECS Trans. 42, 219-230 (2012).
  8. Brack, P., Dann, S. E., Wijayantha, K. G. U. Heterogeneous and homogenous catalysts for hydrogen generation by hydrolysis of aqueous sodium borohydride (NaBH4) solutions. Energ. Sci. Eng. 3, 174-188 (2015).
  9. Huang, X., et al. A review: Feasibility of hydrogen generation from the reaction between aluminum and water for fuel cell applications. J. Power Sources. 229, 133-140 (2013).
  10. McEvoy, J. G. Joseph Priestley. Encyclopedia Britannica. http://www.britannica.com/biography/Joseph-Priestley (2015).
  11. The Editors of Encyclopædia Britannica. Stephen Hales. Encyclopedia Britannica. http://www.britannica.com/biography/Stephen-Hales (2015).
  12. Ai, L., Gao, X., Jiang, J. In situ synthesis of cobalt stabilized on macroscopic biopolymer hydrogel as economical and recyclable catalyst for hydrogen generation from sodium borohydride hydrolysis. J. Power Sources. 257, 213-220 (2014).
  13. Chen, Y., Shi, Y., Liu, X., Zhang, Y. Preparation of polyvinylidene fluoride - nickel hollow fiber catalytic membranes for hydrogen generation from sodium borohydride. Fuel. 140, 685-692 (2015).
  14. Demirci, S., Sahiner, N. Superior reusability of metal catalysts prepared within poly (ethylene imine) microgels for H2 production from NaBH4 hydrolysis. Fuel Process. Technol. 127, 88-96 (2014).
  15. Loghmani, M. H., Shojaei, A. F. Hydrogen production through hydrolysis of sodium borohydride: Oleic acid stabilized Co-La-Zr-B nanoparticle as a novel catalyst. Energy. 68, 152-159 (2014).
  16. Manna, J., Roy, B., Vashistha, M., Sharma, P. Effect of Co+2/BH-4 ratio in the synthesis of Co-B catalysts on sodium borohydride hydrolysis. Int. J. Hydrogen Energ. 39, 406-413 (2014).
  17. Saha, S., et al. Graphene supported bimetallic G-Co-Pt nanohybrid catalyst for enhanced and cost effective hydrogen generation. Int. J. Hydrogen Energ. 39, 11566-11577 (2014).
  18. Seven, F., Sahiner, N. Superporous P (2-hydroxyethyl methacrylate) cryogel-M (M Co, Ni, Cu) composites as highly effective catalysts in H2 generation from hydrolysis. Int. J. Hydrogen Energ. 39, 15455-15463 (2014).
  19. Teprovich, J. A., Motyka, T., Zidan, R. Hydrogen system using novel additives to catalyze hydrogen release from the hydrolysis of alane and activated aluminum. Int. J. Hydrogen Energ. 37, 1594-1603 (2012).
  20. Brack, P., Dann, S. E., Wijayantha, K. G. U., Adcock, P., Foster, S. An old solution to a new problem? Hydrogen generation by the reaction of ferrosilicon with aqueous sodium hydroxide solutions. Energ. Sci. Eng. 3, 535-540 (2015).
  21. Akdim, O., Demirci, U. B., Miele, P. Highly efficient acid-treated cobalt catalyst for hydrogen generation from NaBH4 hydrolysis. Int. J. Hydrogen Energ. 34, 4780-4787 (2009).
  22. Akdim, O., et al. Anchored cobalt film as stable supported catalyst for hydrolysis of sodium borohydride for chemical hydrogen storage. Int. J. Hydrogen Energ. 36, 14527-14533 (2011).
  23. Chamoun, R., Demirci, U. B., et al. Cobalt-supported alumina as catalytic film prepared by electrophoretic deposition for hydrogen release applications. Appl. Surf. Sci. 256, 7684-7691 (2010).
  24. Akdim, O., Demirci, U. B., Muller, D., Miele, P. Cobalt (II) salts, performing materials for generating hydrogen from sodium borohydride. Int. J. Hydrogen Energ. 34, 2631-2637 (2009).
  25. Erogbogbo, F., et al. On-demand hydrogen generation using nanosilicon: splitting water without light, heat, or electricity. Nano Lett. 13, 451-456 (2013).
  26. Liu, Y., et al. Investigation on the improved hydrolysis of aluminum-calcium hydride-salt mixture elaborated by ball milling. Energy. 84, 714-721 (2015).
  27. Muir, S. S., et al. New electroless plating method for preparation of highly active Co-B catalysts for NaBH4 hydrolysis. Int. J. Hydrogen Energ. 39, 414-425 (2014).
  28. Wu, Z., et al. Mechanism and kinetics of sodium borohydride hydrolysis over crystalline nickel and nickel boride and amorphous nickel-boron nanoparticles. J. Power Sources. 268, 596-603 (2014).
  29. Zhuang, D. W., Zhang, J. J., Dai, H. B., Wang, P. Hydrogen generation from hydrolysis of solid sodium borohydride promoted by a cobalt-molybdenum-boron catalyst and aluminum powder. Int. J. Hydrogen Energ. 38, 10845-10850 (2013).
  30. Chen, Y., Pan, C. Effect of various Co-B catalyst synthesis conditions on catalyst surface morphology and NaBH4 hydrolysis reaction kinetic parameters. Int. J. Hydrogen Energ. 39, 1648-1663 (2014).
  31. Cheng, J., et al. Highly active nanoporous Co-B-TiO2 framework for hydrolysis of NaBH4. Ceram. Int. 41, 899-905 (2015).
  32. Chinnappan, A., Kim, H. Nanocatalyst: Electrospun nanofibers of PVDF - Dicationic tetrachloronickelate (II) anion and their effect on hydrogen generation from the hydrolysis of sodium borohydride. Int. J. Hydrogen Energ. 37, 18851-18859 (2012).
  33. Shang, Y., Chen, R., Jiang, G. Kinetic study of NaBH4 hydrolysis over carbon-supported ruthenium. Int. J. Hydrogen Energ. 33, 6719-6726 (2008).
  34. Shang, Y., Chen, R. Semiempirical Hydrogen Generation Model Using Concentrated Sodium Borohydride Solution. Energy Fuels. 20, 2149-2154 (2006).
  35. Wang, W., et al. Promoted Mo incorporated Co-Ru-B catalyst for fast hydrolysis of NaBH4 in alkaline solutions. Int. J. Hydrogen Energ. 39, 16202-16211 (2014).

Comments

0 Comments


    Post a Question / Comment / Request

    You must be signed in to post a comment. Please or create an account.

    Usage Statistics