Eine Einführung in die Wahrnehmung

Behavioral Science

Your institution must subscribe to JoVE's Psychology collection to access this content.

Fill out the form below to receive a free trial or learn more about access:

Welcome!

Enter your email below to get your free 1 hour trial to JoVE!





By clicking "Submit", you agree to our policies.

 

Summary

Kognition umfasst geistige Prozesse wie Gedächtnis, Wahrnehmung, Entscheidungsfindung Argumentation und Sprache. Kognitive Wissenschaftler sind eine Kombination von Verhaltens- und neuropsychologischen Techniken verwenden, um die zugrunde liegende neuronale Substrate der Wahrnehmung zu untersuchen. Sie interessieren sich für das Verständnis, wie Informationen wahrgenommen wird, verarbeitet und wie wirkt der endgültigen Ausführung von Verhaltensweisen. Mit diesem Wissen hoffen Forscher neue Therapien für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen zu entwickeln.

Jupiters Einführung zur Erkenntnis Bewertungen mehrere Komponenten dieses Phänomens, wie Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Sprachverständnis, etc.. Wichtige Fragen im Bereich der Kognition besprechen wir zusammen mit spezifischen Methoden, die derzeit verwendet werden, um diese Fragen zu beantworten. Spezifische Studien, die verschiedene Aspekte der Wahrnehmung mit Werkzeugen untersuchen abschließend funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) oder transkranielle Magnetstimulation (TMS) erklärt wird.

Cite this Video

JoVE Science Education Database. Behavioral Science. Eine Einführung in die Wahrnehmung. JoVE, Cambridge, MA, (2017).

Kognition ist im großen und ganzen definiert als die mentalen Prozesse, die Phänomene wie Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Logik und Sprache zugeordnet. Kognitive Wissenschaftler nutzen eine Kombination aus psychologischen und physiologischen Techniken um zu verstehen, die biologischen Grundlagen der Wahrnehmung. Durch dieses Verständnis erhoffen sich die Wissenschaftler neue Wege zur Behandlung von Patienten mit kognitiven Beeinträchtigungen zu entwickeln.

Dieses Video wird zunächst mehrere funktionelle Attribute der Wahrnehmung stellen. Dann diskutieren wir wichtige Fragen im Bereich, als auch die Methoden verwendet, um sie zu beantworten. Schließlich betrachten wir ein paar Studien, die diese Techniken.

Zunächst betrachten wir einige individuelle Aspekte des Phänomens komplexe Wahrnehmung von Verhaltensforscher derzeit untersucht.

Wahrnehmung ist der kognitive Prozess des Gehirns empfangen, zu verstehen und einen Sinn für sensorische Informationen. Über bloße sensorischen Input sind unser Gehirn in der Lage, komplexe Merkmale, z. B. Objekte, Muster oder Gesichter zu erkennen. Auf der anderen Seite zeigen optische Täuschungen, wie das Gehirn die Verarbeitung von sensorischen Informationen nicht immer Realität widerspiegelt.

Während Ihr Gehirn ständig wahrnehmbaren Informationen erhält, ist Aufmerksamkeit die kognitive Phänomen, das für die Fokussierung unserer neuen Ressourcen ermöglicht. Diese Fähigkeit, bestimmte Reize "selektiv" bewusst zu sein, beim anderen Stimmen bekannt als selektive Aufmerksamkeit. Immer öfter in Ihrem täglichen Leben Ihre Aufmerksamkeit gliedert: denken, fahren in einem Auto während des Gesprächs am Telefon.

Fokussierte Aufmerksamkeit führt zu verbesserte Lagerung und eine größere Fähigkeit zur wahrgenommenen Informationen zu erinnern. Dieser Prozess wird als Speicher bezeichnet. In bestimmten, kognitive Experimente Test Arbeitsgedächtnis, die Funktionen wie das Speichern von Informationen für eine kurzfristige miteinbezieht, wie zum Beispiel einer Person, die Telefonnummer und dann die Verarbeitung dieser flüchtigen Informationen zur Durchführung einer Aufgabe, Kontakt zu dieser Person.

Eine weitere kognitive Funktion, dass Wissenschaftler studieren interessieren ist Sprachverständnis und Ausdruck. Es ist interessant, wie wir die Fähigkeit zu verstehen erwerben, was wir hören und wir lernen zu reden, ohne formale Ausbildung. Studien haben bestätigt, dass zwei Gehirnregionen, Brocas und Wernicke der Bereich, in der Sprache verstehen und Rede beteiligt sind, und Wissenschaftler bei der Enthüllung des Mechanismus hinter Entwicklungsstörungen führen zu Defiziten der Sprache interessiert sind.

Zu guter Letzt besprechen wir Exekutivfunktion, die ein facettenreiches kognitiver Prozess ist. Dieses Phänomen umfasst Aufgaben wie Urteil, Argumentation, Problemlösung, Entscheidungsfindung und Planung. Führungsaufgabe ist entscheidend für die Organisation und zielgerichtetes Verhalten und dient als ein Managementsystem für die vielen anderen kognitiven Prozessen.

Zusammenfassend ist Kognitionswissenschaft ein weites Feld konzentriert sich auf die Untersuchung der zahlreichen Geistesprozesse, die viele Ihrer täglichen Aktivitäten zu bestimmen. Daher ist es eines der aktivsten Gebiete der Biopsychologie Forschung.

Mit diesem Grundverständnis der Kognition Komponenten betrachten wir einige wichtigen Fragen auf dem Gebiet.

Auf der grundlegendsten Ebene versucht kognitive Neurowissenschaft, die funktionale Beziehung zwischen Neurobiologie und kognitive Prozesse zu ermitteln. Eine Möglichkeit, diese zu studieren ist durch die Untersuchung, welche Bereiche des Gehirns während eines bestimmten kognitiven Tests aktiv sind. Untersuchung der neuronalen Grundlagen könnte helfen bei der Entwicklung neuer Therapien für Patienten mit kognitiven Behinderungen.

Es wird vermutet, dass die kognitiven Fähigkeiten entwickeln während der frühen Lebensstadien und letztlich verschlechtert sich mit zunehmendem Alter, und viele Forscher interessieren sich für das Studium dieser Übergang. Diese Studien sind auf der Suche an wie kognitive Fähigkeiten erworben werden wie das Gehirn von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter, entwickelt ebenso wie altersbedingte Neurodegeneration mit kognitiven Fähigkeiten korreliert.

Eine weitere grundlegende Frage ist, welche Rolle spielen unsere Gene und Umwelt in der Wahrnehmung? In dieser Frage interessiert Forscher wollen die relative Bedeutung der Genetik und der Umgebung auf die kognitive Entwicklung zu verstehen. Eine der Arten von Studien, genannt "Zwillingsstudien," beinhaltet Beobachtung eineiige Zwillinge, die in unterschiedlichen Umgebungen aufgewachsen sind. Durch kognitive Tests auf diese genetisch identischen Individuen, können Forscher untersuchen die Rolle der Umwelt auf die Gehirnfunktion.

Nachdem Sie sich einige wichtigen Fragen auf dem Gebiet, schauen wir uns einige der prominenten Techniken verwendet durch kognitive Neurowissenschaftler heute.

Es ist eine Technik, die immer häufiger funktionellen bildgebenden. Functional Magnetic Resonance Imaging oder fMRI, ist eine Technik, die misst Veränderungen des Blutflusses als Proxy für neuronale Aktivität im Gehirn, ist die spezifisch für einzelne kognitive Prozesse. Positronen-Emissions-Tomographie ist, PET, eine ähnliche Methode, die die Aufnahme eines radioaktiven Tracers zur Visualisierung der Aktivität des Gehirns misst. Elektro- oder Magnetoenzephalographie, platziert auf der anderen Seite verwenden Sensoren auf der Kopfhaut zu direkt messen der elektrischen oder magnetischen Feldern erstellt durch neuronale feuern. Analyse der Anzeige zeigt welche Hirnareale in spezifischen kognitiven Aufgaben aktiv sind.

Neben nur Beobachtungen versuchen Wissenschaftler, modulieren Hirnaktivität gezielt zu verstehen wie es funktioniert. Transcranial magnetische Anregung oder TMS, nutzt elektromagnetischen Induktion zu aktivieren oder zu unterdrücken neuronalen Aktivität. Diese Technik kann verwendet werden, in bestimmten Gehirnregionen an Probanden in eine nicht-invasive Weise belästigen und dann studieren seine Wirkung auf die kognitiven Fähigkeiten.

Eyetracking ist ein weiteres wichtiges Werkzeug in vielen kognitiven Experimenten gefunden. Eye-tracking dient zur Bewertung von kognitiver Funktionen wie Aufmerksamkeit, visuelle Wahrnehmung und Sprachverarbeitung. Eye-tracking-Messungen bieten Einblick in die, wie wir lesen, Gesichter zu erkennen oder selektiv auf Objekte während der Fahrt teilnehmen.

Schließlich sind psychologische Methoden zur Beurteilung der spezifischen kognitiver Funktionen ebenso kritisch. Ein klassischer psychologischer Test heißt Stroop-Aufgabe, die testet selektive Aufmerksamkeit mit der Frage, des Thema zu identifizieren, die schriftliche Farbnamen, die in diesem Fall rot ist, oder die Farbe, in der es angezeigt wird, die blau ist. Eine weitere Aufgabe namens Go oder No-Go-Aufgabe untersucht auch Aufmerksamkeit und Reaktion Kontrolle durch die Analyse der Reaktionszeit. Diese Aufgabe erfordert Diskriminierung zwischen den verschiedenen Elementen, wie z. B. "Freund" oder "Feind" in einem Videospiel.

Jetzt, wo Sie einige der aktuellen Methoden und Aufgaben angeschaut habe, mal sehen, wie sie von Wissenschaftlern, Kognition zu studieren angewendet werden.

FMRI Visualisierung der Aktivität des Gehirns wird oft mit kognitiven Tests Funktionen in bestimmten Gehirnregionen lokalisieren kombiniert. Forscher haben hier Themen, die einen Test der Exekutivfunktion genannt die dreidimensionale Karte Sortierung Aufgabe innerhalb der fMRI-Maschine durchzuführen. Diese Aufgabe erfordert Teilnehmer Karten basierend auf ein Merkmal, wie Form, zu sortieren und dann zu sortieren durch ein zweites Merkmal, wie z. B. Farbe wechseln. Die gemessene Gehirntätigkeit kann die Identifizierung von Hirnregionen informieren, die eine bei der Exekutive funktionieren Rolle.

Ein weiteres Beispiel nutzen Wissenschaftler TMS als eine Form der Therapie bei Patienten mit einer Sprachstörung Aphasie bezeichnet eine bestimmte Gehirnregion stimulieren. Zunächst stellten Forscher des Patienten Grundlinie Sprachkenntnisse, gefolgt von den optimalen Standort für die Stimulation zu identifizieren. Nach wiederholten Behandlungen waren der Patient Sprachfähigkeiten getestet.

Zu guter Letzt betrachten einige Wissenschaftler die Auswirkungen von Emotionen auf die Kognition. Hier hatten Forscher Themen eine funktionierende Speicher Aufgabe vorsah, ihnen zu zeigen, ein Memoranden, bestehend aus drei Gesichter, gefolgt von einer Verzögerungsintervall in der emotionalen Bilder als ein Distraktor gezeigt wurden. Die Themen Erinnerung an die ersten Bilder wurden dann mit fMRI.

Sie habe nur Jupiters Einführung in die kognitive Neurowissenschaft beobachtet. Dieses Video behandelt verschiedene Aspekte der Wahrnehmung, die zentralen Fragen in den Feld, prominente Methoden, die heute von Forschern verwendet wird und schließlich aktuelle Studien unter Verwendung verschiedene Techniken. Wie immer vielen Dank für das ansehen!

A subscription to JoVE is required to view this article.
You will only be able to see the first 20 seconds.

RECOMMEND JoVE

Applications