Interview: Bioreaktoren und Aufgetaucht-Modified 3D-Gerüste für Stammzellforschung

Biology

Your institution must subscribe to JoVE's Biology section to access this content.

Fill out the form below to receive a free trial or learn more about access:

 

Summary

In der Vergangenheit haben viele in-vitro-Kultur-Systeme - vor allem Monolayerkulturen - oft den Nachteil erlitten, dass differenzierte primären Zellen eine relativ kurze Lebensdauer hatten und während der Kultur de-differenziert. Als Folge davon wurden die meisten ihrer organ-spezifischen Funktionen verloren schnell. So, um bessere Bedingungen für diese Zellen in vitro zu vervielfältigen, haben Änderungen und Anpassungen zu herkömmlichen Monolayerkulturen worden.

Cite this Article

Copy Citation | Download Citations

Weibezahn, K. Interview: Bioreactors and Surfaced-Modified 3D-Scaffolds for Stem Cell Research. J. Vis. Exp. (15), e792, doi:10.3791/792 (2008).

Please note that all translations are automatically generated.

Click here for the english version. For other languages click here.

Abstract

Ein Nature Editorial im Jahr 2003 stellte die Frage "Good-bye, flache Biologie?" Was bedeutet diese Frage bedeuten? In der Vergangenheit haben viele in-vitro-Kultur-Systeme, hauptsächlich Monolayer-Kulturen, die oft den Nachteil erlitten, dass differenzierte primären Zellen eine relativ kurze Lebensdauer hatten und während der Kultur de-differenziert. Als Folge davon wurden die meisten ihrer organ-spezifischen Funktionen verloren schnell. So, um bessere Bedingungen für diese Zellen in vitro zu vervielfältigen, haben Änderungen und Anpassungen zu herkömmlichen Monolayerkulturen worden.

Die letzte Generation der CellChips - Mikro-tiefgezogene Behälter - eine spezielle Technologie entwickelt, die bietet zusätzlich die Möglichkeit, die gesamte Oberfläche des 3D-geformten Behälter zu ändern. Dies ermöglicht eine Oberflächen-Strukturierung auf einer Submikrometerskala mit unterschiedlichen Signalmoleküle. Sensoren und Signal-Elektroden eingearbeitet werden können. Die Anwendungen reichen von der Grundlagenforschung in der Zellbiologie zu Toxikologie und Pharmakologie. Mit biologisch abbaubaren Polymeren, werden klinische Anwendungen eine Möglichkeit. Darüber hinaus hat die letzte Generation von Mikro-Chips thermogeformten optimiert worden, um für billige Massenproduktion ermöglichen.

Comments

0 Comments


    Post a Question / Comment / Request

    You must be signed in to post a comment. Please or create an account.

    Usage Statistics