Einer präklinischen Mausmodell der Lebermetastasen

Medicine

Your institution must subscribe to JoVE's Medicine section to access this content.

Fill out the form below to receive a free trial or learn more about access:

 

Summary

Eine präklinische, Mausmodell der Lebermetastasen über eine hemispleen Injektionstechnik durchgeführt.

Cite this Article

Copy Citation | Download Citations

Soares, K. C., Foley, K., Olino, K., Leubner, A., Mayo, S. C., Jain, A., Jaffee, E., Schulick, R. D., Yoshimura, K., Edil, B., Zheng, L. A Preclinical Murine Model of Hepatic Metastases. J. Vis. Exp. (91), e51677, doi:10.3791/51677 (2014).

Please note that all translations are automatically generated.

Click here for the english version. For other languages click here.

Abstract

Zahlreiche murine Modelle wurden entwickelt, um menschliche Karzinome zu studieren und zu fördern, das Verständnis der Krebsbehandlung und Entwicklung. Hier, ein präklinischer, murinen Pankreastumormodell von Lebermetastasen über eine Injektion von syngenen hemispleen murinen Pankreastumorzellen beschrieben. Dieses Modell imitiert viele der klinischen Bedingungen bei Patienten mit Metastasen in die Leber. Mäuse konsequent entwickeln Metastasen in der Leber so dass für die Untersuchung des metastatischen Prozess, experimentelle Therapie Testen und Tumorimmunologie Forschung.

Introduction

Duktalen Adenokarzinom des Pankreas (PDA) ist die vierthäufigste Ursache von Krebs Todesfälle in den Vereinigten Staaten 1. Der fünfjährige Überlebensrate für Patienten mit metastasiertem PDA ist 2-12% 1. Obwohl Adjuvans und neoadjuvante Chemotherapie bei Bauchspeicheldrüsenkrebs ist heute effektiver als je zuvor, bleibt es immer noch einen verzweifelten Bedarf an neuen Therapien.

Die Entwicklung neuartiger Therapeutika erfordert zuverlässige präklinischen Tiermodellen. Obwohl subkutanen Tumormodellen sind einfach zu bedienen, sind Nachteile, die Unfähigkeit dieser Tumoren, Metastasen zu bilden und imitieren die Tumorprogression und Mikroumgebungen in menschlichen Krebserkrankungen gesehen. Gentechnisch veränderte Modelle, wie der gentechnisch veränderte Maus enthalten, Kras und p53-Knock-in onkogene Mutationen (die KPC-Modell) 2 und die KPC-Modell mit einem YFP-Linie Tracer (die PKCY Modell) 3 ermöglichen die Untersuchung von natürlich vorkommenden Tumoren in immunocompetent Mäusen. Zusätzlich ist der Tumor-Mikroumgebung unverändert und ähnelt mehr der in menschlichen Tumorprogression angesehen. Leider ist die Zeitsteuerung der Tumorentwicklung Variable innerhalb dieser Modelle, was es schwierig experimentelle Therapien zu studieren. Zusätzlich Rückkreuzung dieser Mäuse erfordert eine erhebliche Menge an Zeit und finanziellen Engagement, das nicht machbar ist immer. Schließlich implantierten Xenograft PDA Mausmodelle erforderlich machen immungeschwächten Mäusen, die verändert wurden oder nicht vorhanden Tumormikroumgebungen. Als ein Ergebnis wird die Wirksamkeit von experimentellen Behandlungen in diesen Tiermodellen gezeigt werden oft in klinischen Studien am Menschen 4 nicht reproduzierbar.

Diese Hemisplenektomie Mausmodell verwendet Panc02 Tumorzellen, die ein hoch tumorigenen, Methylcholanthren induzierten Pankreastumorzelllinie aus C57BL / 6 Mäusen, 5, 6 ableiten. Zusätzlich anderen murinen PDA Zelllinien aus der KPC mic abgeleitete kann in diesem Modell verwendet werden. Schulick et al. Zuvor entwickelte eine Technik Hemisplenektomie und schuf eine syngenen Mausmodell von Darmkrebs Metastasen 7. Diese Hemisplenektomie Modell (Abbildung 1) bietet konsistente und gleich Tumorimpfung bei immunkompetenten Mäusen Kredit sich auf die Untersuchung von neuen therapeutischen Mittel 7-10.

Subscription Required. Please recommend JoVE to your librarian.

Protocol

Alle Tierversuche entsprach den Richtlinien der Animal Care und Verwenden Ausschuss der Johns Hopkins University, und die Tiere wurden in Übereinstimmung mit den Richtlinien der Gesellschaft für Evaluierung und Akkreditierung von Laborbetreuung (AAALAC) gehalten. Das chirurgische Verfahren wird unter sterilen Bedingungen im Operationssaal, die ein Minimum von fünfzehn Luftwechsel pro Stunde unterzogen geführt. Alle Instrumente werden durch Autoklavieren vor der Prozedur und erneut mit 70% Ethanol in zwischen jeder Maus während des Verfahrens sterilisiert. Alle Mäuse nicht erwartet, dass das chirurgische Verfahren überleben werden unter CO 2 für 3 min, gefolgt durch Genickbruch noch unter Narkose eingeschläfert.

1. Zellpräparation

  1. Resuspendieren kultiviert Panc02 Zellen in phosphatgepufferter Salzlösung mit 2 x 10 7 Zellen / ml, und auf Eis halten.

2. Maus Vorbereitung

  1. Verwalten KetaminE (100 mg / kg) mit Xylazin (10 mg / kg) gemischt intraperitoneal 8-12 Wochen alte weibliche C57BL / 6 Mäuse in geteilten Dosen.
  2. Überprüfen Sie, ob der Zeh Prise Rückzug Reflex wird abgeschafft, um sicherzustellen, dass die Maus vollständig betäubt wird.
  3. Verwaltung zusätzlicher Dosen von Ketamin (100 mg / kg) mit Xylazin (10 mg / kg) nach Bedarf, um die Mäuse vollständig betäuben gemischt.
  4. Anwenden Puralube Vet Salbe auf die Augen der Mäuse um das Trocknen zu verhindern, während die Mäuse unter Anästhesie.
  5. Rasur das Operationsgebiet der Mäuse zu einer Kontamination der Wunde zu vermeiden.
  6. Bereiten Sie die linke subkostalen Bereich der Schnittführung mit 70% Ethanol und dann Iod.
  7. Legen Sie ein Operationstuch um den Bauch, um die Sterilität zu erhalten.

3. Laparotomie

  1. Sie links subkostalen Einschnitt im Einklang mit dem linken Ohr durch die Haut und durch das Peritoneum mit einem Skalpell.
  2. Ausdruck der Milz durch den Einschnitt durch die Anwendung gleichzeitiger digitaler pruck entlang der kranialen und kaudalen Aspekte des Einschnitts.
  3. Suchen Sie die Milz Blutgefäße am unteren Ende der Milz.
  4. Teilen Sie die Milz, indem zwei Horizon mittlerer Größe Liga Clips in der Mitte der Milz vorsichtig, um eine Beschädigung der Milz-Blutgefäße an der Milz Pole.
  5. Legen Sie den oberen Pol der Milz zurück in die Bauchhöhle, um Verunreinigungen zu vermeiden.

4. Tumorinjektion

  1. Auszuarbeiten 150 ul Phosphat-gepufferter Kochsalzlösung in einer 26 G x 8.5 "Spritze.
  2. Auszuarbeiten 100 ul Panc02 (2 x10 6 Zellen) in die gleiche Spritze Aufrechterhaltung der Spritze in einer aufrechten Position zu jedem Zeitpunkt während der Injektion.
  3. Tauchen Sie die Nadel in einem 70% igen Ethanollösung. Die Nadel wird in 70% Ethanol eingetaucht, um Sterilität zu gewährleisten.
  4. Injizieren die Zellen langsam in die freigelegte hemispleen wobei Sie die Spritze aufrecht zu allen Zeiten gehalten. Die Abschrägung der syringe zu allen Zeiten durch die Milz Kapsel beobachtet werden, um zu vermeiden Injektion der Zellen in der Milz. Eine Weißfärbung der Milz und Blutgefäße sollte bei Injektion beobachtet werden.
  5. Erhöhen die Milz und gelten ein Medium Horizont Clip unter der Milz, die Milz Blutgefäße verschließen.
  6. Wenden Sie einen kleinen Horizont Clip auf die meisten distalen Aspekt der Bauchspeicheldrüse und Milz Gefäße.
  7. Ligieren die Bauchspeicheldrüse und Milz Schiffe aus der hemispleen durch Schneiden über dem Horizont Clips.
  8. Platzieren Sie die Maus auf seiner 'Seite, und bewässern den Schnitt mit destilliertem Wasser.

5. Bauchdeckenverschluss und aus der Narkose

  1. Schließen Sie das Bauchfell mit einem 4-0 Lauf Stich.
  2. Gelten zwei vor drei Hautklammern, um den Hautschnitt zu schließen.
  3. Verwalten 0,1 mg / kg Buprenorphin oder 5-10 mg / kg Carprofen subkutan postoperative Schmerzen zu lindern.
  4. Platzieren Sie die Maus auf einem Heizkissen für recOvery, bis Handy und die Maus zeigt, regelmäßige Atmung. Tiere werden nur in der Gesellschaft von anderen Tieren, nach völlig von der Operation erholt zurückgekehrt.

6. Necropsy Prüfung und Ernten der Leber

  1. Zwischen 30 bis 60 Tage nach der Operation, wird Mäusen beginnen, klinische Symptome der Metastasierung zeigen und Euthanasie verlangen. Anzeichen von Metastasen erfordern humane Sterbehilfe sind vergrößerte Bauch und die Entwicklung von Aszites. Euthanize Mäuse durch Inhalation von CO 2.
  2. Nach Einatmen, führen Genickbruch.
  3. Nachdem das Tier festgestellt worden, die auf nicht sein, einen Einschnitt durch das Peritoneum, um den Bauch mit einer Schere aus.
  4. Mit einer Pinzette und Schere vorsichtig schneiden die Leber aus dem Bauch.
  5. Legen Sie die Leber in OCT-Verbindung und Flash mit flüssigem Stickstoff einfrieren. Bewahren Sie die Leber bei -80 ° C. Alternativ kann das Liver kann in 16% neutral gepuffertem Formalin bei RT für 24 h und in Paraffin eingebetteten fixiert werden.

Subscription Required. Please recommend JoVE to your librarian.

Representative Results

Panc02 Tumorzellen in das hemispleen spritzt (Figur 1) bilden Lebermetastasen bei 100% der Mäuse, während die Lunge und Peritonealmetastasen werden nicht beobachtet, wenn das Verfahren vollständig durchgeführt wird. Diese Technik hat zu über einhundert Mäusen mit Panc02 Zellen in mehrere, unabhängige Experimente durchgeführt worden, und reproduzierbar, sterben alle unbehandelten Mäuse mit Lebermetastasen zwischen 30 und 60 Tagen nach der Hemisplenektomie Verfahren (Figur 2). Um die statistische Signifikanz zwischen den unbehandelten und behandelten Gruppen zu erhalten, werden zehn Mäuse pro Gruppe erforderlich ist. Allerdings wird diese Anzahl in Bezug auf die Zelllinie und Behandlungsschema variieren. Wenn Panc02 Zellen in diesem Modell verwendet wird, können mehrere Lebermetastasen bei Nekropsie (Abbildung 3) beobachtet werden.

KPC Tumorzellen, die eine syngene Pankreastumorzelllinie, die von transgenen Mäusen, die gewebespezifische Kras und p53 abgeleiteten EinschlagMutationen 11, kann auch in diesem Modell verwendet werden. Unter Verwendung dieser Zellen führt zu ähnlichen Lebermetastasen (Abbildung 4). Wenn jedoch die Beurteilung Lebermetastasenbildung unter Verwendung einer anderen Zellinie, sollte die Anzahl von Zellen injiziert titriert werden, bis alle unbehandelten Mäuse entwickeln Lebermetastasen. Panc02 Zellen können als eine positive Kontrolle verwendet werden, um sicherzustellen, dass die Operation richtig durchgeführt wurde. Wichtig ist, während das Ausmaß der Bildung von Metastasen und Überleben können, variieren abhängig von der verwendeten Zelllinie, in einem Versuch, alle unbehandelten Mäuse entwickeln Lebermetastasen bei einer ähnlichen Belastung und sterben an dieser Metastasen reproduzierbar innerhalb eines kurzen Zeitraums. Daher ist die Normalisierung der Tumorlast durch Ultraschall nicht erforderlich, wenn mit dieser Technik.

Nichtlebermetastasen zu einer normal erscheine Leber bei der Nekropsie, die anzeigen können, dass das Verfahren nicht richtig ausgeführt zu induzieren. Jedoch konnten oder delayed Metastasenbildung führen kann nach der Behandlung mit Therapien, zu unterdrücken oder zu hemmen, Metastasenwachstum (Figur 5), was zu einer verlängerten Überlebenszeit. Daher kann dieses Modell verwendet, um die Wirkungen von verschiedenen therapeutischen Mittel auf das Tumorwachstum und die Bildung von Metastasen zu bewerten.

Weil es technisch möglich ist, die Leber mit Ultraschall zu bewerten, ein kleines Tier Ultraschall (6) 12 kann verwendet werden, um die in vivo-Bildung von Metastasen in der Leber zu bewerten. Darüber hinaus ist die Bildung von Metastasen durch Histopathologie folgenden Nekropsie (7) untersucht werden.

Figur 1
Abbildung 1. Schematische Darstellung des Hemisplenektomie Modell, das verwendet wird,Bauchspeicheldrüsenlebermetastasen mit Panc02 Tumorzellen zu schaffen.

Figur 2
Abbildung 2. Repräsentative Überleben von C57BL / 6 Mäusen nach Durchlaufen Panc02 Hemisplenektomie am Tag 0 in der Kaplan-Meier-Kurve (n = 10). Mäuse, die mit Panc02 Tumorzellen in diesem Modell eingespritzt werden alle sterben zwischen 30 und 60 Tage nach der Verfahren, wenn Antitumortherapien sind nicht verabreicht werden.

Figur 3
Abbildung 3. Brutto Untersuchung der Leber nach der Injektion von Zellen in die Panc02 hemispleen zeigt Lebermetastasen (indicaTed durch Pfeile). Bitte klicken Sie hier, um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Figur 4
Abbildung 4. Gross Untersuchung der Leber folgenden hemispleen Injektion von KPC Tumorzellen in das Lebermetastasen hemispleen zeigt (schwarze Pfeile), die das normale Leberparenchym (weißer Pfeil) zu ersetzen. Bitte klicken Sie hier, um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Figur 5 >
Abbildung 5. Brutto Untersuchung der Leber folgenden wirksame therapeutische Intervention. Bitte klicken Sie hier, um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Figur 6
Abbildung 6. Leber-Ultraschall mit einer Vevo 660 Kleintier Ultraschall auf einer Maus mit einem großen metastatischen Läsion in der Leber (schwarzer Pfeil) nach dem Verfahren Hemisplenektomie. Bitte klicken Sie hier, um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

ig7highres.jpg "src =" / files / ftp_upload / 51677 / 51677fig7.jpg "/>
Abbildung 7. H & E-Färbung von in Paraffin eingebetteten Lebermetastasen durch Panc02 Zellen in der Hemisplenektomie Modell gebildet. Bitte klicken Sie hier, um eine größere Version dieser Figur zu sehen.

Subscription Required. Please recommend JoVE to your librarian.

Discussion

Diese präklinischen Mausmodell für Bauchspeicheldrüsenkrebs Metastasierung in die Leber über eine hemispleen Injektionstechnik ist das erste Modell beschrieben, die viele der klinischen und immunologischen Bedingungen der Patienten mit metastatischer Erkrankung der Leber spiegelt. Dieses Modell bietet mehrere Vorteile gegenüber anderen Mausmodellen. Erstens, anders als transgene Modelle von Pankreaskrebs, bei dem nur 30% der Mäuse entwickeln Metastasen in der Leber und dem Zeitpunkt der Metastasenbildung ist sehr variabel Dieses Modell bietet den Vorteil einer gleichbleibend zu erhalten Metastasen in der Leber bei 100% der Mäuse eine einheitliche Zeit, so dass die Forscher Metastasen in dieser Einstellung zu studieren. Darüber hinaus ist dieses Modell behält eine naive hemispleen für periphere Blutimmun Analyse in einem reproduzierbares Modell zu ermöglichen. Ferner wird in der Abwesenheit von anti-neoplastischen Therapie, sterben Mäuse von Tumorprogression in einem konsistenten Zeitpunkt in Abhängigkeit von der anfänglichen Tumorlast und Überlebens konsistentvon einem Experiment zum nächsten. Schließlich hat dieses Modell eine Vielzahl von Anwendungen, einschließlich der Studie von Lebermetastasen 13, 10 Tumorimmunologie und experimentelle Therapie Prüfung 9.

Die kritischen Schritte dieses Verfahrens werden die Zellsuspension Vorbereitung der Injektion der Tumorzellen, die Platzierung der Horizon-Clips und die Platzierung der Hautklammern. Um eine erfolgreiche Operation zu gewährleisten und vermeiden Sie mögliche Schiefstellung der Ergebnisse können die folgenden Änderungen der kritischen Schritte notwendig sein. Erstens, während der Zellsuspensionspräparat, ist es unerlässlich, dass eine einzige Zellsuspension erhalten und in den hemispleen injiziert werden. Minor Verklumpung der Tumorzellen wird die Milz Gefäße verstopfen und führen zu vorzeitigem Tod während der Operation. Dies kann durch erneutes Suspendieren der Zellen in einem Entklumpens Mittel und durch Herstellen jede Spritze für die Injektion unmittelbar vor der Injektion vermieden werden. Außerdem wird während der Herstellung derSpritze, ist es unerlässlich, dass die Zellen nicht mit der Phosphat-gepufferte Kochsalzspülung mischen. Dies kann durch die Erstellung der ersten Phosphat-gepufferte Kochsalzlösung und dann sehr langsam die Aufstellung der Zellen, um das Mischen zu vermeiden, die Aufrechterhaltung der Spritze in eine aufrechte Position zu jeder Zeit erreicht werden. Zweitens, während der Injektion der Tumorzellen Schritt die Abschrägung der Spritze zu allen Zeiten durch die Milz Kapsel beobachtet werden, damit die Injektion der Zellen in der Milz. Eine Weißfärbung der Milz und Blutgefäße nach Injektion sollte beobachtet werden, was zeigt, dass die Tumorzellen wurden erfolgreich in die Milz injiziert. Bei jüngeren Mäusen mit kleineren Milzen, kann es notwendig sein, ein kleineres Volumen als der bündig Risiko der Zellen aus der Milz undicht zu injizieren. Wenn eine undichte vermutet wird, legen die Mäuse auf ihrer Seite und waschen die Milz mit destilliertem Wasser vor Vernähen der Mäuse zu helfen, alle Zellen, die während der Einspritzschritt zugespielt haben kann. Die Nichtbeachtung dieser Zellen zu entfernen, die FolgeTumorwachstum an der Injektionsstelle, die den Tod vor Erreichen ausreichender Metastasen verursachen. Drittens ist die Platzierung der Horizon-Clips unter dem hemispleen wichtig, um sicherzustellen, dass es keine Blutungen nach der Entfernung des hemispleen. Zusätzliche Horizon Clips verwendet werden, um Schiffe nach Bedarf zu verschließen. Die endgültige kritischer Schritt dieses Verfahrens ist die Anordnung der Hautklammern. Wenn die Mäuse werden folgende für das Überleben, kann es notwendig sein, um die Haut der Mäuse anstatt Hautklammern Naht. Gelegentlich werden die Hautklammern vor der vollständigen Heilung der Haut Wunde, die die Mäuse anfälliger für Infektionen machen könnte herunterfallen. Naht der Haut, getrennt von dem Bauchfell, wird dieses Problem zu vermeiden.

Während diese Technik ist von unschätzbarem Wert für die Erforschung der metastatischen Prozess und Metastasen, hat dieses Modell ein paar Einschränkungen. Erstens, die reproduzierbare Natur dieses Modells macht es über transgenen und orthotopi bevorzugtC-Modelle für die Untersuchung der metastatischen Prozess und die Tumor-Mikroumgebung bei Metastasen. Jedoch aufgrund der Natur des Modells nur die letzten Schritte des metastatischen Prozesses, Extravasation und Kolonisierung, untersucht werden. Dies schränkt die Nützlichkeit dieses Modell für die Untersuchung der metastatischen Prozess ist und nicht für die Untersuchung in den Signalen, die von Tumorzellen Intravasation stimulieren können. Zweitens, während es wichtig ist, die volle Funktion des Immunsystems bei diesen Mäusen durch Halte Hälfte des hemispleen behalten, Analyse von Lymphozyten in der Leber umfassen sowohl Lymphozyten aus der normalen Leber sowie Lymphozyten von Tumor-Mikroumgebung, die in einem vorgespannten Darstellung führen kann des wahren Immunstatus innerhalb der Tumor-Mikroumgebung. Die Verwendung von aggressiveren Tumor-Zelllinien, die eine weitergehende Metastasen der Leber führen könnten zur Überwindung dieser Beschränkung des Modells. Außerdem, wenn die Metastasen bei Nekropsie sichtbar ist, kann sein possible, um die Metastasen aus der normalen Leber zu sezieren und zu analysieren, nur die Lymphozyten in den Metastasen weiter umgehen dieses Problem gefunden. Kurzum, während dieses Modell hat mehrere Nachteile, sondern bietet auch viele Vorteile gegenüber anderen Modellen und sollte daher verwendet werden, ergänzen diese Modelle bei der Untersuchung Metastasen in die Leber werden.

Subscription Required. Please recommend JoVE to your librarian.

Disclosures

Die Autoren haben keine relevanten Interessenkonflikte offen zu legen.

Acknowledgements

KF und KO sind Co ersten Autoren zusammen mit KS

Diese Arbeit wurde zum Teil durch die AHPBA Fellowship (KS), NIH K23 CA148964-01 (LZ), Johns Hopkins School of Medicine Clinical Scientist Award (LZ), Viragh Stiftung und das Überspringen Viragh Bauchspeicheldrüsenkrebszentrum an der Johns Hopkins (EMJ und unterstützt LZ), die National Foundation Pankreas (LZ), die Lefkofsky Family Foundation (LZ), das NCI SPORE in Magen-Darm-Krebs P50 CA062924 (EMJ, LZ), der Lustgarten-Stiftung (LZ) und die Sol Goldman Bauchspeicheldrüsenkrebszentrum Zuschüsse (KS , BHE, LZ).

Materials

Name Company Catalog Number Comments
Cell culture media and components will vary depending on cell line
Phosphate Buffered Saline Gibco by Life Technologies 10010-023
15 ml centrifuge tubes Corning 430052
Curved Operating Scissor Roboz Surgical Store RS-6835
Micro Dissecting Graefe Forceps Roboz Surgical Store RS-5130
Needle holder (regular) World Precision Instruments, Inc
3-0 or 4-0 suture courtesy of dept of surgery, Johns Hopkins
Weck Horizon Open Ligating Clip Applier, small, angled Teleflex 137085
Weck Horizon Open Ligating Clip Applier, medium, angled Teleflex 237115
Weck Horizon medium ligating clips Teleflex 002200
Weck Horizon small ligating clips Teleflex 001200
Syringe, 1 cc, tb syringe, 3/8" slip tip Becton Dickinson 309625
Syringe, 1 cc, tb syringe, 5/8" slip tip Becton Dickinson 309597
9 mm Autoclip Applier Mikron 427630
9 mm Autoclip Becton Dickinson 427631
Heating pad Sunbeam CAT93
70% Ethanol sold by numerous vendors
Ketamine Hydrochloride  Hospira 22395DD
Xylazine hydrochloride Sigma X1251

DOWNLOAD MATERIALS LIST

References

  1. American Cancer Society. Cancer Facts & Figures. American Cancer Society. Atlanta. (2013).
  2. Clark, C. E., Beatty, G. L., Vonderheide, R. H. Immunosurveillance of pancreatic adenocarcinoma: insights from genetically engineered mouse models of cancer. Cancer letters. 279, 1-7 (2009).
  3. Rhim, A. D., et al. EMT and dissemination precede pancreatic tumor formation. Cell. 148, 349-361 (2012).
  4. Frese, K. K., Tuveson, D. A. Maximizing mouse cancer models. Nature reviews. Cancer. 7, 645-658 (2007).
  5. Corbett, T. H., et al. Induction and chemotherapeutic response of two transplantable ductal adenocarcinomas of the pancreas in C57BL/6 mice. Cancer research. 44, 717-726 (1984).
  6. Leao, I. C., Ganesan, P., Armstrong, T. D., Jaffee, E. M. Effective depletion of regulatory T cells allows the recruitment of mesothelin-specific CD8 T cells to the antitumor immune response against a mesothelin-expressing mouse pancreatic adenocarcinoma. Clinical and translational science. 1, 228-239 (2008).
  7. Jain, A., et al. Synergistic effect of a granulocyte-macrophage colony-stimulating factor-transduced tumor vaccine and systemic interleukin-2 in the treatment of murine colorectal cancer hepatic metastases. Annals of surgical oncology. 10, 810-820 (2003).
  8. Yoshimura, K., et al. Selective targeting of antitumor immune responses with engineered live-attenuated Listeria monocytogenes. Cancer research. 66, 1096-1104 (2006).
  9. Yoshimura, K., et al. Live attenuated Listeria monocytogenes effectively treats hepatic colorectal cancer metastases and is strongly enhanced by depletion of regulatory T cells. Cancer research. 67, 10058-10066 (2007).
  10. Olino, K., et al. Tumor-associated antigen expressing Listeria monocytogenes induces effective primary and memory T-cell responses against hepatic colorectal cancer metastases. Annals of surgical oncology. 19, Suppl 3. 597-607 (2012).
  11. Hingorani, S. R., et al. Trp53R172H and KrasG12D cooperate to promote chromosomal instability and widely metastatic pancreatic ductal adenocarcinoma in mice. Cancer cell. 7, 469-483 (2005).
  12. Marion, A., Aoudi, W., Basarab, A., Delachartre, P., Vray, D. Blood flow evaluation in high-frequency, 40 MHz imaging: a comparative study of four vector velocity estimation methods. Ultrasonics. 50, 683-690 (2010).
  13. Zheng, L., et al. Tyrosine 23 phosphorylation-dependent cell-surface localization of annexin A2 is required for invasion and metastases of pancreatic cancer. PloS one. 6, e19390 (2011).

Comments

6 Comments

  1. Thank you for your video and method. A small confusion, we draw up PBS first and then draw up tumor cells slowly to avoid mixing , but why mixing is needed to be avoided? What is the purpose of this step? If tumor cells mix with PBS in the syringe, what will happen? First PBS second tumor cells, so when we inject into the spleen, tumor cells will be sent into the spleen first, why we need to inject 150ul PBS?(This time the tumor cells have already been injected). Look forward to hearing from you! Regards!

    Reply
    Posted by: Mo C.
    October 18, 2016 - 4:28 PM
  2. The purpose of the PBS flush is to push the cells that were injected into the spleen into the liver by way of the splenic vasculature. If the flush is omitted, the injected cells will primarily colonize in the spleen, which will result in the mice dying prematurely and very few, if any, hepatic metastases will develop. If the PBS flush is performed correctly, all of the tumor cells will be flushed into the liver, which will also help reduce mouse-to-mouse variability and ensure that roughly the same number of cells make it to the liver to develop hepatic metastases. I hope this helps to clarify.

    Reply
    Posted by: Kelly F.
    October 18, 2016 - 4:58 PM
  3. It's very useful! And one more thing pls, "If the flush is omitted, the injected cells will primarily colonize in the spleen, which will result in the mice dying prematurely and very few", why do mice die when tumor cells colonize? Thank you for replying!

    Reply
    Posted by: Mo C.
    October 19, 2016 - 9:32 AM
  4. The mice will die prematurely because the tumors will grow very quickly, so the mice will die from the large tumors.

    Reply
    Posted by: Kelly F.
    October 20, 2016 - 3:16 PM
  5. This is not my field of expertise so please excuse my ignorance. What is the purpose of using this hemisplenectomy injection technique instead of injecting into the entire spleen and leaving it intact? Is it due to the aggressiveness of these cancer cells? Do you think this surgery is necessary when injecting agents other than tumor cells?

    Reply
    Posted by: Anonymous
    June 21, 2017 - 12:13 PM
  6. If the spleen is injected, left intact and in situ, tumor growth will then occur in the spleen instead of being limited to liver only disease. I can not speak to agents other than tumor cells. This model was designed as aa preclinical, murine tumor model of hepatic metastases.

    Reply
    Posted by: Kevin S.
    June 22, 2017 - 9:25 AM

Post a Question / Comment / Request

You must be signed in to post a comment. Please or create an account.

Usage Statistics